Presse / Media



Drucken

Versicherungsjournal: Versicherungs-Apps brauchen echten Mehrwert

25.03.2014

Der rasante Vormarsch von Smartphones und Tablet-Computern stellt die Assekuranz vor eine weitere Herausforderung. Einerseits verändert sich dadurch das Kommunikationsverhalten der Kunden erneut, andererseits bieten sich damit nicht zuletzt im Vertriebs- wie im Betriebsbereich der Versicherer neue Chancen. Das macht eine gemeinsame Studie von AMC und dotkomm deutlich, die zugleich den aktuellen Status Quo der Branche ausleuchtet. „Das Thema mobiles Internet ist in der Assekuranz angekommen“, wird in der gemeinsam von AMC und Dotkomm erstellten Studie festgestellt. „Zumindest zum Teil“, wie einschränkend nachgeschoben wird. (...)

Ohne echten Mehrwert interessiere sich speziell für Versicherungs-Apps nämlich niemand, wird unmissverständlich klargestellt. Fehle der, landeten sie angesichts der begrenzten Kapazitäten auf den Endgeräten „schnell wieder im digitalen Papierkorb“.

Umgekehrt stellten Apps aus Sicht eines Versicherers inzwischen aber nicht nur mit Blick auf die Endkunden ein interessantes Instrument dar, sondern beispielsweise auch für die Vertriebsunterstützung oder die Optimierung betrieblicher Abläufe.

43 Prozent der 121 analysierten Versicherer verfügten nämlich nach wie vor über keine frei zugängliche App. Das sei schon deshalb nicht unproblematisch, weil das Tempo auch hier weniger von der Versicherungswirtschaft selbst vorgegeben werde, „sondern von anderen Branchen und dem Nutzungsverhalten der Kunden und Interessenten“.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Versicherungsjournal

Versicherungsjournal: Versicherungs-Apps brauchen echten Mehrwert

Kontakt


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
     
  • Ingo Gregus

    .dotkomm GmbH
    Ingo Gregus
    Geschäftsführer
    Ehrenfeldgürtel 82-86
    50823 Köln


    Diplom Kaufmann. Ehemaliger Vorstand der Framfab Deutschland AG. Spezialist für Multimedia-Produktionen sowie Internet-Usability mit mehr als 10 Jahren Beratungs- und Projektpraxis. Regisseur und Komponist. Referenzen u.a. AXA, Cosmos Direct, Debeka, Deutsche Ärzte Versicherung, DKV, Hamburg-Mannheimer, HMI, Versicherer der Sparkassen, HDI Gerling, Volksfürsorge.
     

Versicherungsjournal: Versicherungs-Apps brauchen echten Mehrwert

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden