Veranstaltungen



Drucken

34. AMC-Meeting: Projektforum II

18.05.2011, Collegium Leoninum, Bonn

Stefan Raake / AMC   Andreas Wölker / AMC

 18. Mai 2011, 12.00 - 18.00 Uhr
 Moderation: Stefan Raake & Andreas Wölker


Aus der Praxis für die Praxis: In den Projektforen des AMC-Meetings berichten Kooperationspartner und Versicherungsunternehmen über erfolgreiche Projekte in der Finanzdienstleistungsbranche.

 
Aus der Praxis für die Praxis: Projektforum II
12.00
Get together bei Getränken und Fingerfood
13.00
Simona Salzburg
Umgang mit Onlinemedien
Simona Salzburg, Vertriebsleiterin, VersicherungsJournal, Ahrensburg
Beim Umgang mit Online-Medien sind die Erfahrungen aus der Arbeit mit klassischen Medien nur teilweise anwendbar. Nachrichten und Werbebotschaften waren eben noch topaktuell und sind morgen schon vergessen. Die Schnelligkeit des Internets ist Erfolgs- und gleichzeitig Stressfaktor. Der Vortrag gibt Anregungen und Tipps, damit Pressearbeit Beachtung bei Online-Redaktionen findet. Es wird aufgezeigt, wie sich mit Online-Werbung die Kosten minimieren und die Effizienz steigern lässt.
13.30
Torsten Krüger
Wertorientierte Steuerung im Vertrieb – Reporting for result
Torsten Krüger, Director Technology, simple fact AG, Nürnberg
14.00
Stephan Dawo
Schatten-IT in der Marketingabteilung - Fluch oder Segen?
Stephan Dawo, Leiter Business Unit München, agentes GmbH, Aschheim-Dornach
Für die Marketingabteilung ist die Schaffung von Insellösungen zunächst ein Segen, kann sie doch unabhängig von der IT-Abteilung agieren und notwendige Analysen und Berichte "excelgetrieben" selber durchführen. Eine unkontrollierbar wuchernde Schatten-IT kann sich jedoch sehr schnell zum Fluch entwickeln. Wie so häufig, ist hier ein gesundes Maß notwendig, um einerseits flexibel zu sein, andererseits im Dschungel der selbstgeschaffenen Lösungen den Überblick zu bewahren, das Know-how der Wissensträger zu konservieren und rechtlich einwandfrei agieren zu können. Herr Dawo gibt konkrete Handlungsempfehlungen, wie dieser Balanceakt erfolgreich bewältigt wird.
14.30
Kaffeepause
15.00
Ralf Pispers
iPad im Vertrieb richtig nutzen
Ralf Pispers, Geschäftsführer, .dotkomm rich media solutions GmbH, Köln
15.30
Ralf Pispers
Praxisbeitrag Versicherungsmanagement: Kostenoptimierung zur Risikoabsicherung
Peter Piechatschek, Projektleiter, S&N AG, Paderborn
Alexander Ludolph, Keyaccount Manager, S&N AG, Paderborn
insTRA ist als professionelle Lösung für das Versicherungsmanagement inklusive Courtage-Abwicklung seit Jahren bei vielen Unternehmen im Einsatz. Durch den modularen Aufbau, die überschaubare Implementierungszeit und die Integrationsmöglichkeit in bestehende SAP- oder Microsoft-Systeme ist es auch für kleinere Versicherungen interessant. Die Referenten stellen den aktuellen Einsatz anhand eines Praxisberichts vor.
16.00
Frank Bockius, Geschäftsführer, mpm media process management gmbh, Mainz
Praxisbericht: HanseMerkur Marketing Digital Center
Sandra Maas, Werbeleiterin HanseMerkur Versicherung, Hamburg
Frank Bockius, Geschäftsführer, mpm media process management gmbh, Mainz
Die HanseMerkur Versicherung realisiert erfolgreich dezentrales Marketing mit der gesamten Werbemittelerstellung von Flyern, Broschüren, Marketingunterlagen usw. für alle Vertriebspartner. Ergänzt wurde der eShop mit einem Kunden-Newsletter für die Optimierung der Kundenbeziehungen, bei dem man Themen und Inhalte mit wenigen Klicks selbst bestimmen kann. Individualisiert, lokalisiert und personalisiert sowie schnell und kostengünstig produziert über eine eShop per Web to Print.
16.30
Kaffeepause
17.00
Jürgen Breitinger
Wie sich Finanzentscheidungen in unserer modernen Gesellschaft (nicht) beeinflussen lassen. Eine Neubewertung aus der Perspektive der Markenführung in einer komplexer werdenden Medienwelt
Jürgen Breitinger, Managing Director & Member of the Executive Board, ICON ADDED VALUE, Nürnberg
Das bisherige Verständnis der Markenführung kommt in unserer neuen Medienwelt radikal auf den Prüfstand. Und damit auch das Verständnis, wie Menschen sich für Marken entscheiden. Was beeinflusst sie dabei, was nicht? Ist die Marke, in die man Jahrzehnte investiert hat, morgen noch aktuell und etwas wert? Kann sich der Vertrieb gegen die neue Medienwelt durchsetzen, kann er sie für sich nutzen? Der neue Vertriebsmonitor AVantgarde beantwortet erste Fragen zur Dynamik von Kaufentscheidungen.
17.30
Prof. Dr. Dr. Michael Kastner
Life Balance und passende Versicherungsprodukte
Prof. Dr. Dr. Michael Kastner, Institutsleiter, IAPAM Institut f. Arbeitspsychol. und Arbeitsmed., Herdecke
Die zukünftigen Herausforderungen in Form steigender Dynamik und Komplexität von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen können nur adäquat ohne psychische Beeinträchtigungen gemeistert werden, wenn wir lernen verschiedene Lebensbalancen zu verwirklichen. Die Meisten wollen gesund, wohlhabend attraktiv mit Lebensqualität alt werden. Dazu bedarf es nicht nur entsprechender v. a. präventiver Verhaltensweisen, sondern auch passender Versicherungsprodukte, die die o.g. Inhalte unterstützen.
18.00
Ende des Projektforums
Gemeinsame Abendveranstaltung
18.30
Bürogolf-Turnier beim 34. AMC-Meeting
Networking-Event:
Bürogolfturnier, dabei Abendessen an den einzelnen Stationen

Zusammen mit dem AMC-Partner Bürogolf Team richten wir für alle, die Networking mit Spaß am Miteinander verbinden, ein Bürogolfturnier aus. Es wird explizit keine Golferfahrung vorausgesetzt. Weniger die Schlagkraft zählt, als vielmehr Geschick und Teamgeist. Einzige Teilnahmebedingung für dieses Networking-Event: Eine verbindliche Anmeldung über das Teilnahmeformular. Für Speis' und Trank für Golfspieler und Zuschauer wird an den einzelnen Stationen des Golfparcours gesorgt.
21.00
Networkingabend im Refektorium
Im Anschluss an das Bürogolfturnier treffen sich um ca. 21.00 Uhr alle Teilnehmer des AMC-Meeting zum gemütlichen Miteinander im Refektorium, wo auch der Sieger des Turniers gekürt wird.
 Konditionen

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen des AMC-Meetings ist für vier Personen eines Mitglieds-VU bzw. zwei Personen eines Kooperationspartners kostenlos. Für jede weitere Person werden 100,- Euro pro Tag berechnet. Für Personen von Unternehmen, die nicht Mitglied im AMC sind, wird eine Tagungsgebühr in Höhe von 1.585,- Euro pro Person berechnet. Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

 Anmeldung

Zur Anmeldung für die Veranstaltung nutzen Sie bitte das Teilnahmeformular


34. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

34. AMC-Meeting: Projektforum II

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
  • Edmund Weißbarth

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Edmund Weißbarth
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-12
    Mobil: 0160-90752995


    Edmund Weißbarth, Diplom-Betriebswirt (FH), Jahrgang 1962. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Landshut mit den Schwerpunkten Finanz- und Bankwirtschaft, Marketing und Organisation/EDV. Er ist seit 1987 an der Schnittstelle von Fachlichkeit und IT tätig.

    Nachdem er den AMC als Verantwortlicher eines Kooperationspartners schätzen lernte, wechselte er 2006 zum AMC, für den er bis Juli 2010 als Senior Manager tätig war. Seit August 2010 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH.

    Schwerpunkte sind: Optimierung von Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozessen bei Banken und Versicherungen, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie technologieorientierte Themen als Basis für Vertrieb, Marketing und Querschnittsthemen in der Assekuranz.

    Ergänzende Informationen finden Sie in XING

    Edmund Weißbarth
  • Ralf Pispers

    .dotkomm GmbH
    Ralf Pispers
    Geschäftsführer
    Ehrenfeldgürtel 82-86
    50823 Köln


    Ralf Pispers, Diplom-Betriebswirt, ist Gründer und Geschäftsführer von .dotkomm rich media solutions. Das ehemalige Vorstandsmitglied der Framfab Deutschland AG (heute Lbi) und Framfab AB Stockholm ist ausgewiesener Experte für Online-Kommunikation mit einem starken Fokus auf die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

    Angetrieben durch die Erkenntnisse des Neuromarketings sowie die Erfahrung aus jahrelanger Usability-Forschung entwickelt er eine neue Generation von kundenfreundlichen Internet-Lösungen. Seine Philosophie: Durch natürliche Online-Kommunikation maximale Response und Conversion erzielen. Der Autor der Fachbücher „Digital Marketing“, „Versicherer im Internet“ und „Neuromarketing im Internet“ lehrt als Dozent für Online- Medien an der Kölner Hochschule Fresenius.
  • Stephan Dawo

    agentes GmbH
    Stephan Dawo
    Leiter Business Unit München
    Max-Planck-Straße 5
    85609 Aschheim-Dornach


    Stephan Dawo, Leiter Business Unit München. Tätigkeiten:

    • freie Mitarbeit bei der Hallberger Hütte "Bau eines Gruppenwechselgenerators(PL/1)"
    • freie Mitarbeit beim Hessischen Rundfunk "Optimale Auslastung von MAZ Maschinen (Fortran)"
    • Tätigkeit bei Alldata für Hyptohekenbankverfahren
    • Coaching von Entwicklergruppen "strukturierte Programmierung (Cobol)"
    • Grundlegender Aufbau der IT-Landschaft für das Bayerische Rote Kreuz "Aufbau der IT-Landschaft von der Steinzeit bis ins World Wide Web"
    • Projektkoordination der Zahlungsverkehrskompetence bei der bios AG
    • Seit 2008 als Leiter der Business Unit München bei der agentes AG für "industrielle Software Produktion" zuständig

  • Sandra Franz

    HanseMerkur Versicherungsgruppe
    Sandra Franz
    Leiterin Werbung und Verkaufsförderung
    Siegfried-Wedells-Platz 1
    20352 Hamburg


  • Prof. Dr. Dr. Michael Kastner

    IAPAM Institut f. Arbeitspsychol. und Arbeitsmed.
    Prof. Dr. Dr. Michael Kastner
    Institutsleiter
    Oberer Ahlenbergweg 11
    58313 Herdecke


    Univ. -Prof. Dr phil. Dr. med. Michael Kastner ist Professor an der Universität Heidelberg (MIPH). Er ist zudem wissenschaftlicher Leiter des Institutes für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin (IAPAM) Herdecke und wissenschaftlicher Beirat bei KastnerPartnerConsulting (KPC) in Herdecke.

    Im wissenschaftlichen Bereich beschäftigt er sich vorwiegend mit Themen der psychologischen Diagnostik (z. B. Softfactor-Analyse und Assessment-Center), der Stress- und Depressionsforschung und systemischen Ansätzen der Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Personalpflege, was sich in zahlreichen Veröffentlichungen dokumentiert.

    Konkrete derzeitige Forschungsthemen lauten:

    • Gesundheit und Sicherheit in neuen Arbeits- und Organisationsformen
    • Work Life Balance und Stressbewältigung
    • Personalauswahl bei der Bundeswehr
    • Selbstmanagement bei Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit Bedrohten
    • Air Traffic Management
    • Gestaltung von Call Centern
    • Lärm und Gesundheit im Luftverkehr
    • Verhaltensorientierte Prozessoptimierung
    • E-Coaching und E-Learning
    • Neue Selbstständigkeit in Unternehmen
    • Nachhaltige Umsetzung von Führungs-, Kommunikations-, Teamverhalten

    Auch im angewandten Bereich widmet er sich diesen Themen sowie Problemen der Führung und Mitarbeitermotivation, der Kommunikation und Teamentwicklung, der Beanspruchung und Gesundheit in Organisationen von Wirtschaft und Verwaltung. Michael Kastner berät zahlreiche Unternehmen.


  • Jürgen Breitinger

    Kantar
    Jürgen Breitinger
    Managing Director & Member of the Executive Board
    Thumenberger Weg 27
    90491 Nürnberg


    Jürgen Breitinger, Managing Director, Jahrgang 1970, Diplom-Kaufmann, ist seit über 20 Jahren bei Kantar Added Value (früher: Icon). Vom ersten Tag bis heute im Bereich mit Schwerpunkt Financial Services, den er inzwischen leitet und in der Geschäftsleitung vertritt. Das nennt man Branchen-Verbundenheit. Er berät darüber hinaus Kunden u.a. aus den Bereichen Handel, Food, Telekommunikation, Medien, Logistik - darunter auch B2B-Dienstleister. Seine Projekterfahrung reicht von der Entwicklung und Etablierung von Markt-/Markenstrategien bis hin zur Umsetzung in Kommunikation und Vertrieb. Im Rahmen von Coaching-Projekten implementiert er mit seinem Team Markenführungsprozesse, hilft die Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsbudgets sinnvoll und effizient einzusetzen. Und er unterstützt seine Kunden darin, die richtige Agentur für ihre individuellen Ansprüche zu finden.
  • Frank Bockius

    MPM Corporate Communication Solutions
    Media Process Management GmbH

    Frank Bockius
    Untere Zahlbacher Straße 13
    55131 Mainz


    Frank Bockius ist geschäftsführernder Gesellschafter der mpm media process management gmbh. Der erfahrene Medienconsultant hat einen Abschluss als staatlich geprüfter Drucktechniker und hält einen Master of Marketing. Vor der Gründung seines eigenen Unternehmens vor 10 Jahren sammelte der ausgewiesene Spezialist für Medien- und Marketingprozessoptimierung langjährig in der Medienproduktion Erfahrung – sowohl im Print- als auch im Online-Bereich. Dabei arbeitete er in leitenden Funktionen bei führenden Mediendienstleistern und Agenturen. Dieses Know-how ist Voraussetzung und Ausgangspunkt für die erfolgreiche Beratung von Unternehmen in Marketing-Prozess-Optimierung und Media Asset Management. Seine Beratungstätigkeit zielt dabei immer auf konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen sich die Medienverwaltung und -produktion in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing und Vertrieb effizienter und kostengünstiger umsetzen lassen.
  • Torsten Krüger

    NAVVIGATOR GmbH
    Torsten Krüger
    Gschäftsführer und Vorstand/CTO simple fact AG
    Erlenstegenstr. 5
    90491 Nürnberg


  • Peter Piechatschek

    S&N AG
    Peter Piechatschek
    Projektleiter
    Klingenderstr. 5
    33100 Paderborn


  • Alexander Ludolph

    S&N AG Niederlassung Parsberg
    Alexander Ludolph
    Key Account Manager
    Dr.-Boecale-Str. 9
    92331 Parsberg


    Alexander Ludolph, geboren 1958, Ausbildung zum Werbebetriebswirt. 13 Jahre Werbe-, Marketingleitung und Großkundenvertrieb für eine Münchner Verlagsgruppe. 3 Jahre Geschäftsführer eines Typostudios in Freising mit 13 Angestellten. Seit 1995 Projektvertrieb erklärungsbedürftiger Software-Unternehmenslösungen, davon 10 Jahre selbständig.
  • Simona Salzburg

    VersicherungsJournal
    Simona Salzburg
    Vertriebsleiterin
    Rudolf-Kinau-Straße 22 A
    22926 Ahrensburg


    Simona Salzburg, seit 2001 Vertriebsleiterin des VersicherungsJournals. Von 2000 bis 2004 Autorin und später Vertriebsleiterin bei deutsche-versicherungsboerse.de, davor drei Jahre selbstständige Versicherungsmaklerin. Von 1991 bis 2000 Sachbearbeiterin und Gruppenleiterin bei Albingia Versicherung, Bereich Sachversicherungen. 1989 bis 1991 Fachschul-Studium zur Staatlich anerkannten Betriebswirtin, von 1982 bis 1989 Empfangssekretärin in verschiedenen Hotels in Rostock und Berlin, von 1980 bis 1982 Ausbildung zur Hotelfachfrau.

34. AMC-Meeting: Projektforum II

Dokumente