Veranstaltungen



Drucken


AMC-Projektangebot

20. Meeting AMC-Arbeitskreis Werbung & Verkaufsförderung

22.06.2010, CMS Hasche Sigle, Kranhaus 1, Im Zollhafen 18, 50678 Köln

10:00
Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer
Stefan Raake, Senior Manager, AMC Düsseldorf, Düsseldorf
10:15
B2B-Werbemonitoring für den Versicherungsmarkt
Jürgen Breitinger, Senior Manager, AMC Nürnberg, Nürnberg
Der Versicherungsmarkt orientiert sich nach der Krise neu. Die Anzahl der Marken sinkt zwar, geworben wird im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistern aber mehr, d.h. der Wettbewerb bleibt intensiv. Auch die Vertriebspartner-Kommunikation wird immer professioneller. Aus gutem Grund: Steht doch die Vertriebsunterstützung durch eine ordentliche Imagepflege hoch im Kurs bei den Vermittlern. Wie jedoch ist das sich zersplitternde Medienumfeld aus B2B-Sicht zu beurteilen? Was bringt das Engagement in Print, wo doch diese Gattung totgesagt wird? Wie gut sind die Auftritte der Versicherer? Wie wird das Angebot an Markt und Vermittler online unterstützt? Was ist vom zunehmendem Local Branding zu erwarten? Welche Trends muss man in der B2B-Kommunikation mitgehen, welche nicht? Hier scheinen die Uhren langsamer zu ticken als bei B2C. Trügerische Ruhe? Unser B2B-Werbemonitoring gibt interessante Aufschlüsse.
11:15
Pause
11:30
Markenkommunikation - Wertschöpfung duch Qualitätssteigerung lokaler Kundenansprache
Dr. Bernhard Gründer, Geschäftsführer, socoto gmbh & co. Kg, Trier
Vertriebspartner sind der Dreh- und Angelpunkt für Auftritt und Wahrnehmung der Marke in der Region. Sie verleihen der Marke Gesicht und Profil, schaffen Vertrauen und generieren letztlich den Verkauf der Versicherungsprodukte. Gleichzeitig sind ihre detaillierten Kenntnisse der lokalen Märkte unverzichtbar für den Markenerfolg. Entsprechend hoch ist die Bedeutung ihrer Außendarstellung. Für eine optimale Wirkung müssen hier die Werte der Dachmarke ebenso zum Ausdruck kommen wie regionale Besonderheiten und die Persönlichkeit des Vermittlers.
Mit dem Marketing-Management-System socoto ermöglichen Marketingzentralen ihren Partnern, deren persönlichen Werbeauftritt im Spannungsfeld von zentraler Markenbildung und lokalen Bedürfnissen optimal auszurichten. Der Referent zeigt anhand von Praxis-Beispielen, wie Vertriebspartner etwa mit speziellen Eventpaketen vor Ort unterstützt werden können.
12:30
Gemeinsames Mittagessen
14:00
Vertrieb und neue Medien: Rechliche Rahmenbedingungen - Herausforderungen und Chancen
Michael Kamps, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle, Köln
Die Konvergenz von Medien und Informationstechnologie bietet gerade für Vertrieb und Marketing vielfältige Chancen: Die direkte Ansprache von (potentiellen) Kunden über e-Mail, SMS, Twitter oder soziale Netzwerke kann schnell und wirtschaftlich attraktiv sein. Ein rechtsfreier Raum ist der Einsatz „neuer Medien" im Vertrieb indes nicht, denn die existierenden rechtlichen Rahmenbedingungen gelten auch hier. So gilt die wettbewerbsrechtliche Definition der „Wer-bung" ungeachtet des verwendeten Mediums; in den meisten Fällen sind zudem datenschutzrechtliche Maßgaben zu beachten. Verbindliche Vorgaben für den vertrieblichen Einsatz neuer Medien können die rechtlichen Risiken steuern und begrenzen.
15:00
Pause
15:15
Unadressierte Haushaltsmailings als Alternative zur adressierten Werbung
Bettina Krambo, Geschäftsführerin, Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH, Aschaffenburg
Viele Unternehmen nutzen das adressierte Mailing, um potentielle Kunden anzusprechen. Der Nachteil: relativ hohe Kosten für das Porto und ggf. die Adreßmiete. S&G ermöglicht auch bei unadressierten Mailings eine sehr feinräumige Selektion auf Basis von Marktquartieren (ca. 300 Haushalte). Die Marktquartiere bieten präzise Informationen zu treffsicheren Zielgruppen. Es findet nicht nur die Definition der Zielgruppe statt, sondern es wird auch aufgezeigt wie diese Zielgruppe werblich erreicht wird. So werden genau die Zielpersonen lokalisiert und gleichzeitig die Kosten pro Kontakt gesenkt.
16:15
Abschlussdiskussion
16:30
Ende des Meetings

20. Meeting AMC-Arbeitskreis Werbung & Verkaufsförderung

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

20. Meeting AMC-Arbeitskreis Werbung & Verkaufsförderung

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
  • Michael Kamps

    CMS Hasche Sigle
    Michael Kamps
    Rechtsanwalt
    Im Zollhafen 18 / Kranhaus 1
    50678 Köln


    Michael Kamps ist Partner im Fachbereich „Technology, Media, Telecoms“ bei CMS Hasche Sigle, einer der größten deutschen Wirtschaftskanzleien. Er berät nationale und internationale Mandanten – darunter zahlreiche Versicherungsunternehmen - zu allen Fragen der informationsrechtlichen Compliance und vertritt diese auch vor Gerichten und Aufsichtsbehörden.

    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Erstes Staatsexamen 1996. Tätigkeit als Mitglied der Geschäftsleitung/ „Business & Legal Affairs" bei deutsch-schweizerischem Medienproduktions-Unternehmen. Juristischer Vorbereitungsdienst bei Gerichten und Behörden in Düsseldorf und Köln, Wirtschaftskanzleien in Düsseldorf und Washington, D.C. Zweites Staatsexamen 2000. Rechtsanwalt im Medienteam von Graf v. Westphalen Fritze & Modest/ Osborne Westphalen Alliance, Köln und im Kölner Büro von Norton Rose Vieregge. Seit 2005 Mitglied im Team IP/IT & Medien des Kölner Büros von CMS Hasche Sigle. Berater und Beirat des Verbandes der Film-, Fernseh- und Videoindustrie NRW (VFFVmedia) und Dozent für Medienrecht an der Internationalen Filmschule in Köln. Ständiger Berater der FRAPA (Format Recognition & Protection Association). Zahlreiche Vorträge zu Themen des geistigen Eigentums in der Informationsgesellschaft u.a. beim Medienforum NRW, der Cologne Conference, der Vortragsreihe „Talking Heads", bei Mandanten- und Kanzleiseminaren. Seit Juni 2006 Zulassung zum Oberlandesgericht Köln.
  • Dr. Bernhard Gründer

    socoto gmbh & co. Kg
    Dr. Bernhard Gründer
    Geschäftsführer
    Cläre-Prem-Str. 3
    54292 Trier


    Dr. Bernhard Gründer, Geschäftsführer socoto. 1984 Studium der Mathematik und Informatik, Schwerpunkt Statistik, Universität Gießen. 1990 Promotion in angewandter Statistik, Universität Kaiserslautern. 1993 Beratung im Bereich statistische Anwendungen bei TecMath. 1996 CTO Softwareentwicklung im Bereich Fahrzeugentwicklung bei LMS. Seit 2000 Geschäftsführer und Produktmanager für das Marketing Management System bei socoto.
  • Bettina Krambo

    Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH
    Bettina Krambo
    Geschäftsführerin
    Erlenmeyerstraße 1
    63741 Aschaffenburg


    Bettina Krambo ist seit 1999 bei Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH und verantwortet als Geschäftsführerin die Bereiche Marketing und Vertrieb. Seit über 10 Jahren berät Sie die Entscheider auf Handels und Industrieseite über den effizienten Einsatz ihrer Werbe-Budgets.