Veranstaltungen



Drucken

32. AMC-Meeting: Dialogforum

10.05.2010, swissôtel Düsseldorf/Neuss

Dr. Frank Kersten / AMC  10. Mai 2010, 13.00 - 18.00 Uhr
 Moderation: Dr. Frank Kersten / AMC

Kompetenz und Know-How von Lösungspartnern für die Assekuranz. Lernen Sie Produkte und Lösungen der AMC-Kooperationspartner zu ausgewählten Zielsetzungen in praxisorientierten Kurzreferaten kennen.

 Tagesordnung
12.00
Get together, Fingerfood
13.00
Marktforschung & Mediaplanung: Hochpotenzielle Zielgruppen identifizieren und adressieren
Thomas Ötinger, Geschäftsführer, marcapo GmbH, Ebern
Die erfolgsentscheidenden Fragen für den Vertrieb von Produkten: Wie sieht die Zielgruppe aus? Und wo ist sie zu finden? Antworten liefern hier Marktforschungsdaten, die Aufschluss über soziodemografische Komponenten der Zielgruppe geben. Über ein Local Branding Portal von marcapo lassen sich nun Marktforschung und Mediaplanung erfolgreich miteinander verzahnen. Online erhalten Vermittler Einblick, in welchen PLZ-Gebieten besonders hohes Potenzial für ein bestimmtes Versicherungsprodukt besteht, und können dort umgehend eine Direktverteilung oder eine Großplakatschaltung buchen – punktgenau und ohne große Streuverluste.
13.15
Heute schon beim Nachbarn vorbeigeschaut? ALLESNEBENAN.DE – die Online-Plattform für ihr lokales Marketing
Ralf Schlatter, Siegfried Vögele Institut, Bonn
Versicherungsvermittler haben über "allesnebenan.de" die Möglichkeit auf ihre Angebote online hinzuweisen und offline Interessenten zu generieren. Durch die Schaffung von regionalen Marktplätzen entsteht für Versicherungsvermittler ein weiterer Baustein, um regionales Marketing online auszubauen.
13.30
Vom Kampagnenmanagement bis zur Finanzplanung - die CRM- und Beratungs-Tools von update
Jürgen Zender, Managing Director, update Financial Services International GmbH, Köln
Mit den vorkonfigurierten CRM- und Finanzberatungslösungen unterstützt update die schnelle und flexible Optimierung von Vertriebs-, Marketing-, Beratungs- und Service-Prozessen bei international agierenden Finanzdienstleistern. Der Grundsatz von update: Unsere Kunden sind erfolgreicher.
13.45
Prozessoptimierung im Media- und Druck-Einkauf: Optimierte Prozesse und dabei gleichzeitig Kosten sparen
Bettina Krambo, Geschäftsführerin, Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH, Aschaffenburg
Allein in Deutschland existieren derzeit knapp 15.000 Druckereien und unzählige Internetdruckereien. Immer neue Kombinationen aus Auflage, Druckverfahren, Format, Papierqualität, Veredelung, Weiterverarbeitung und anderen Faktoren bestimmen die Preise der Printmedien. Im Tagesgeschäft fehlt aber häufig die notwendige Zeit für langwierige Lieferanten- und Produktrecherchen. Durch die Auslagerung der genannten Bereiche, die oftmals nicht zur Kernkompetenz der Unternehmen gehören, wird ein deutlicher Freiraum für die eigentlichen Aufgaben geschaffen.
14.00
Line of Sale – Wir bringen Ordnung in Ihre Vertriebssysteme
Jan Persson, Leiter Business Unit Informationssysteme, GENEVA-ID GmbH, Hamburg
Der Vortrag thematisiert die an die Unterstützung der Versicherungsvertriebe gestellten Herausforderungen, stellt die Lösung der GENEVA-ID vor und präsentiert die Vorteile dieses Lösungsansatzes.
14.15
Ganzheitliche Ansätze zum Orga-Ausbau
Andreas Struwe, Geschäftsführender Partner, innovent consult GmbH &. Co. KG, Münster
Vermittlerkapazitäten sind ein wichtiger Absatztreiber im Vertrieb von Finanzdienstleistungen. Ein rechtzeitiger Ausbau der Organisation mit jungen und motivierten Vertriebskräften ist eine erfolgskritische Aufgabe der Versicherungsgesellschaften. Allerdings ist der Markt an qualifizierten Vertriebsmitarbeitern hart umkämpft. Auf diese geänderten Marktbedingungen müssen Versicherungsgesellschaften mit Nutzung unterschiedlichster Recruitingkanäle und optimalen Prozessen reagieren. Erfahren Sie in diesem Impulsvortrag, welche Wege eingeschlagen werden müssen, um erfolgreiches Recruiting zu betreiben.
14.30
Kaffeepause
15.00
Neue Transparenz und Vergleichbarkeit für Altersvorsorgeprodukte: Rendite-Risikoprofile für die Altersversorgung
Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer, MORGEN & MORGEN GmbH, Hofheim am Taunus
Aktuell entstehen etliche neuartige und intelligente „hybride“ Altersvorsorgeprodukte mit Garantien, die zwischen den beiden Polen Sicherheit und Chance stehen. Je nach Kapitalmarktentwicklung in der Zukunft reagieren diese neuartigen Tarife ( Variable Annuities, CPPI etc. ) völlig unterschiedlich im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit ihrer erzielbaren Renditen und des Risikos der „Geldvernichtung“ Verstehen Kunden und Vermittler die Wirkweisen dieser Produkte und welche Einflüsse hat dies auf die Absetzbarkeit von Produkten. Wie reagieren das Marketing und die Produktentwicklung auf diese Frage?
15.15
Kampagnenmanagement 2.0
Michael Wietkamp, Geschäftsführer, Medienhaus Ortmeier GmbH, Saerbeck
Geregeltes Kampagnenmanagement ist das eine – die Umsetzungen und Akzeptanz in der Praxis das andere. Kampagnenmanagement wird integriert in eine Marketingtool Box. Sie steuern zentral und dezentral Ihre internen und externen Marketingprozesse und organisieren Ihre Erfolgsprozesse zum Kunden! Komplexität kann so einfach sein!
15.30
Wie gut funktioniert Ihr Mediamix? Crossmediale Werbewirkung optimieren und medienspezifische Stärken nutzen
Dr. Steffen Egner, Geschäftsführer, MediaAnalyzer Software & Research GmbH, Hamburg
Crossmediale Vermarktung wird immer wichtiger. Damit reicht die Optimierung einzelner Werbemittel nicht mehr aus, und medienübergreifende Aspekte müssen hinterfragt werden: Wo liegen die Stärken der einzelnen Medien? Werden diese optimal genutzt? Funktionieren meine Werbemittel im Einzelnen und wie gut sind sie aufeinander abgestimmt? Wir zeigen, wie Sie dies medienübergreifend testen und gleichzeitig optimieren können.
15.45
Mit dem World Wide Web werben Vermittler hautnah am Kunden
Dr. Bernhard Gründer, Geschäftsführer, socoto gmbh & co. Kg, Trier
Selten sind die Argumente für eine Werbeform so eindeutig wie für lokale Internetwerbung: Minimale Streuverluste durch zielgruppengenaue Ansprache, hohe Responsequote zeitnah und ohne Medienbruch – und das alles bei überschaubaren Kosten. Dennoch schreckten bisher lokale Vertriebspartner aufgrund von mangelndem Know-how davor zurück, sich werblich im WWW zu präsentieren. So wird viel Potential verschenkt, ganz nah und erfolgreich mit dem potentiellen Kunden zu kommunizieren. socoto zeigt auf, wie sich Mikromarketing in neuen Medien für den lokalen Vermittler erfolgreich und einfach einsetzen und ohne spezifisches Fachwissen professionell realisieren lässt.
16.00
Kaffeepause
16.30
Erfolg messbar machen: Höhere Kundenzufriedenheit, mehr Empfehlungsgeschäft und Ausschöpfung des Cross Selling Potentials durch vollintegrierte Kunden- und Produktanalyse
Marc M. Engel, Vorsitzender des Vorstandes, etvice Holding AG, Jersbek
Unternehmen und Vermittler wollen nachhaltigen Erfolg durch hohe Kundenzufriedenheit, Empfehlungsgeschäft und Ausschöpfung des Cross Selling Potentials. Die etvice Holding AG stellt mit Cheops das System für den Versicherungsvertrieb zur Verfügung, das nachhaltigen Erfolg ermöglicht und gleichzeitig messbar macht. Grundlage dafür ist ein modernes, operatives Maklerverwaltungsprogramm, mit dem durch vollintegrierte Verkaufsprozesse, Tarifierung und Finanzanalyse eine 360 Grad Kundensicht auf einer Datenbasis realisiert wird. Durch den integrierten Cheops.BI Server (Business Intelligence Server) werden nun u.a. die Informationen über Produkte, Kunden und Vermittler analysierbar. Sie können gegen Zielvorgaben abgeglichen werden. Der BI Server erzeugt Ergebnisse, die in Kampagnen, gezielte Vertriebsmassnahmen, Verkaufsförderung und Vertriebssteuerung überführt werden.
16.45
Effiziente Produktion von Marketing-, Werbe- und Vertriebsmedien per Digital Marketing Center
Frank Bockius, Geschäftsführer, DigitalAgentur mpm GmbH, Mainz
Die Marketingprozesse im Versicherungsgeschäft werden immer komplexer und die Anforderungen an Aktualität und Qualität der Werbemittel steigen. Wer dieses Tempo erfolgreich mitgehen will, muss seine Prozesse optimieren: Mit einem Medienportal, das alle bisherigen Produktions- und Bestellsysteme zusammenfasst, vereinfacht und automatisiert. Alle Printprodukte sind einfach über das Web zu personalisieren, individualisieren und ordern. Dabei erfüllt es die Anforderungen aller Beteiligten – sowohl der internen Abteilungen als auch Ihrer Vertriebspartner und Ihrer Filialen.
17.00
Präzise, schnell, bequem: Erschließung regionaler Zielgruppen durch automatisierte Mediabuchung
Mirko Holzer, CEO, BrandMaker GmbH, Karlsruhe
Effiziente Mediakampagnen erfüllen fünf „R’s“: Richtige Botschaft, richtige Zielgruppe, richtige Kanäle, richtige Zeit und richtige Qualität. Besonders in der regionalen Ansprache über Vermittler ist das eine kritische Herausforderung. Doch was beim Mediaplaner zum Tagesgeschäft gehört, ist für den Vermittler nicht selbstverständlich. Abhilfe schafft Softwareunterstützung. Mirko Holzer demonstriert, wie man mit BrandMaker ohne Vorkenntnisse dezentrale Mediabuchungen völlig automatisiert und absolut treffsicher durchführt.
17.15
Effektive Betrugserkennung in der Versicherungswirtschaft
Dr. Stephanie Miehling, Key Account Managerin, arvato infoscore, Wiesbaden
Externe Daten liefern auch im Hinblick auf Betrugserkennung einen signifikanten Mehrwert und erlauben, Versicherungsbetrug in der Schadenbearbeitung frühzeitig zu erkennen sowie bereits im Antragsbereich potenzielle Betrüger zu identifizieren. Informa liefert in diesem Zusammenhang durch den Einsatz von Bonitätsinformationen sowie Betrugsmusterekennung auf Basis von Adressprofilen einen wertvollen Beitrag.
17.30
Intelligente Leadbehandlung und -verteilung
Eckart E. Glüer, Vorstand, Brokadata AG, Düsseldorf
Adressen kann man heute vielfältig kaufen. Viele, die derartige Aktionen gefahren haben, mussten feststellen, dass die Aktionen wirkungslos verpufft sind. Ziel muss es also sein, den gewonnenen Adressbestand zu qualifizieren. Dies haben wir zum Anlass genommen, ein Werkzeug zu entwickeln, welches den intelligenten Abgleich von Adressbeständen mit nach vertrieblichen Zielen aufgebauten anderen Daten erlaubt. Das Werkzeug erlaubt die intelligente Verknüpfung mit gewichteten Regeln.
17.45
Vertriebsunterstützung durch arvato: Bestandskunden entwickeln - Terminquoten im Vertrieb steigern
Jan-Philipp Wachsmuth, Key Account Manager, AZ Direct GmbH, Gütersloh
Die vielfach erprobte Marketing-Plattform der AZ Direct (arvato) bietet Ihren Vertriebspartner eine perfekte Lösung, um Bestands- und Neukunden optimal zu selektieren und über definierte Schnittstellen über das arvato eigene Service-Center per Telefonanruf anzusprechen um darüber Termine zu vereinbaren. Die webbasierten Plattform bietet einfache und schlanke Prozesse, so dass Ihre Vertriebspartner sich voll um ganz auf Ihre Aufgaben konzentrieren können - Kundentermine wahrnehmen und Abschlussquoten erhöhen!
18.00
Ende der Veranstaltung
18.15
Gemeinsame Abendveranstaltung
 Konditionen

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen des AMC-Meetings ist für vier Personen eines Mitglieds-VU bzw. zwei Personen eines Kooperationspartners kostenlos. Für jede weitere Person werden 100,- Euro pro Tag berechnet. Für Personen von Unternehmen, die nicht Mitglied im AMC sind, wird eine Tagungsgebühr in Höhe von 1.585,- Euro pro Person berechnet. Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

 Anmeldung

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.


32. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

32. AMC-Meeting: Dialogforum

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Dr. Frank Kersten

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Dr. Frank Kersten
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-10
    Mobil: 0172/ 53 13 112


    Dr. Frank Kersten, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1964. Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU Münster. Seit 1996 für den AMC tätig, seit August 2010 Geschäftsführer der AMC Finanzmarkt GmbH. Hier ist er verantwortlich für die zweimal jährlich stattfindenden AMC-Meetings, initiierte 2008 das Forum Maklerversicherer und betreut Themen rund um Kundenmanagement und Kundendialog.
  • Dr. Stephanie Friedrich

    Arvato Financial Solutions
    Dr. Stephanie Friedrich
    Head of Consulting Risk Management Insurance
    Rheinstraße 99
    76532 Baden-Baden


    Frau Dr. Friedrich ist seit Anfang 2007 im arvato infoscore-Verbund im Vertrieb zuständig für die Branche Versicherungen. Zuvor war sie knapp 4 Jahre bei KarstadtQuelle Information Services GmbH tätig – zuletzt als Abteilungsleiterin Projektmanagement.
  • Mirko Holzer

    BrandMaker GmbH
    Mirko Holzer
    CEO
    Rüppurrer Straße 1
    76137 Karlsruhe


    Mirko Holzer gründete das Unternehmen BrandMaker im Jahr 1999 als pi-consult gmbh gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Sven Schäfer. Seit März firmiert das Unternehmen unter dem Namen des Hauptproduktes als BrandMaker GmbH. Schon vor und während seines Studiums der Informatik an der Universität Karlsruhe war Mirko Holzer über einige Jahre in Projekten zur Entwicklung von Individualsoftware tätig und Mitbegründer der Unternehmen BySy Productions und nachtausgabe.de.

    Seit rund zehn Jahren befasst sich Mirko Holzer mit dem Thema Marketing-Prozess-Optimierung und verfügt als anerkannter Experte im Bereich Marketing Resource Management Systeme und MPO über fundierte Erfahrung in Consulting und Key Account Management von Unternehmen verschiedenster Größen und Branchen.


  • Eckart E. Glüer

    Brokadata AG
    Eckart E. Glüer
    Vorstand
    Wiesenstr. 21 a
    40549 Düsseldorf


    DI Eckart E. Glüer Nach einer kurzen Station an der TU (Energiewirtschaft) ca. 13 Jahre in leitenden Positionen in der Industrie und der Versicherungswirtschaft tätig. 1990/1991 Gründung und Aufbau der BROKADATA AG (damals noch unter anderem Namen) und seither deren Vorstand. Die BROKADATA AG zählt zu den führenden Anbietern von Software- Lösungen für die Finanzdienstleistungs-Branche und hat sich seit Ihrer Gründung ständig mit dem Thema Prozessoptimierung in verschiedenen Zusammenhängen beschäftigt.
  • Marc M. Engel

    Credit Suisse (Deutschland) AG
    Marc M. Engel
    Director
    Theodor-Heuss-Allee 100
    60486 Frankfurt


  • Ralf Schlatter

    Deutsche Post AG
    Ralf Schlatter
    Senior Experte Innovation
    Tulpenfeld 3
    53113 Bonn


    Ralf Schlatter ist als Senior Consultant seit 2007 im Siegfried Vögele Institut, einem Tochterunternehmen der Deutsche Post DHL, tätig. Dort berät er Banken und Versicherungen insbesondere in Dialogmarketing-Fragen, crossmedialer Verknüpfung mit klassischer Werbung und Marketing-Kommunikation. Zuvor arbeitete er seit 2000 sehr erfolgreich in verschiedenen Positionen, als Leiter Jugendmarketing/Sportsponsoring und Marketingreferent, bei der LBS Baden-Württemberg. Der Werbe-& Kommunikationsfachwirt und Bankkaufmann referierte u.a. beim DialogmarketingTag des Deutschen Sparkassenverlags und Jugendmarketing-Kongressen von IIR und EUROFORUM.
  • Jürgen Zender

    Dummy-Firma für nicht zugeordnete Personen
    Jürgen Zender
    Managing Director
    NICHT ÄNDERN!!!


    Seit Anfang 2007 ist Jürgen Zender Managing Director bei der update Financial Services International GmbH. Davor war er über ein Jahrzehnt als Geschäftsführer bei der Wago-Curadata Steuerberatungssysteme GmbH tätig.
  • Jan-Philipp Wachsmuth

    eprofessional GmbH
    The Performance Agency

    Jan-Philipp Wachsmuth
    Sales Director
    Am Sandtorkai 40
    20457 Hamburg


    Jan-Philipp Wachsmuth, geb. 1981. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld, Schwerpunkt Marketing & Organisation und Unternehmungsführung. Tätigkeiten bei der BHW Postbank, Unternehmens-/Steuerberatung Strüver, International Conference Services und BMW Group. Von 2007 bis 2013 bei der Bertelsmann AG - arvato services - AZ Direct, zunächst als Assistent der Geschäftsführung, seit 2008 als Key Account Manager. Seit August 2013 Sales Director bei der eprofessional GmbH.
  • Jan Persson

    GENEVA-ID GmbH
    Jan Persson
    Leiter Business Unit Informationssysteme
    Weidestr. 132
    22083 Hamburg


    Jan Persson ist Business Unit Manager bei der GENEVA-ID GmbH (vormals has program service GmbH) in Hamburg. Er ist als Prokurist für die Entwicklung und Implementierung von Vertriebs- und Agentursystemen verantwortlich. Jan Persson war nach Erlangen der Fachhochschulreife als Vermittler einer großen Vertriebsorganisation und ab 1989 als selbständiger Versicherungsmakler tätig. 1993 Wechsel zu einem Softwarehersteller mit dem Schwerpunkt der fachlichen Entwicklung von Vergleichs- und Vertriebssoftware für Versicherungsmakler. Anfang 1998 Wechsel zur has program service GmbH als fachlicher Produktmanager und Projektleiter für den Bereich Bestandsführungssysteme für Versicherungs-unternehmen und -makler. Erfahrung in verschiedenen Projekten, u.a. in einem englischsprachigen Maklerprojekt in Belgien. Seit 2007 ist er bei der GENEVA-ID in seiner heutigen Funktion tätig
  • Andreas Struwe

    innovent consult GmbH &. Co. KG
    Andreas Struwe
    Geschäftsführender Partner
    An den Speichern 6
    48157 Münster


    Andreas Struwe, Diplom Wirtschafts-Ingenieur, berufliche Stationen: RWE, MLP AG (Top 5 - Berater und Geschäftsstellenleiter), zeb/sales.consult, zeb/r.s.a. (Partner, Kunden- und Marktverantwortlicher, Geschäftsführender Partner, innovent consult, Münster.
  • Thomas Ötinger

    marcapo GmbH
    Thomas Ötinger
    Geschäftsführer
    Bahnhofstraße 4
    96106 Ebern


    Thomas Ötinger ist geschäftsführender Gesellschafter der auf Local Branding spezialisierten Agentur "marcapo - The Local Branding People". Als Consultant für die Versicherungsbranche betreut der diplomierte Wirtschaftsinformatiker seit Jahren Versicherungsunternehmen, die ihre Marketingeffizienz durch automatisierte Prozesse und die Motivation ihrer Vertriebspartner durch ein Mehrangebot an Serviceleistungen steigern wollen. Mit umfangreichen Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Kreation, Internettechnologie und Service & Support ist seine Agentur Exklusivanbieter eines 360°-Portfolios für Local Branding und gilt als deutschlandweit führend in ihrem Bereich. Zahlreiche Versicherungsgesellschaften wie ERGO, WWK, Helvetia, BGV/Badische Versicherungen sowie VPV gehören zu den Kunden seiner Agentur.
  • Dr. Steffen Egner

    MediaAnalyzer Software & Research GmbH
    Dr. Steffen Egner
    Geschäftsführer
    Glockengiesserwall 2
    20095 Hamburg


    Dr. Steffen Egner ist Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Marktforschungsunternehmens MediaAnalyzer. Er studierte Informatik an der Universität Hamburg und promovierte dort auf dem Gebiet der Kognitionswissenschaften. Es folgten Forschungsaufenthalte an der Universität Maastricht, ETH Zürich und am California Institute of Technology, wo im Rahmen einer Blickstudie die Idee des AttentionTracking™ entstand. Zur Umsetzung dieser Idee gründete Dr. Steffen Egner zusammen mit Partnern die MediaAnalyzer Software & Research GmbH. Dr. Steffen Egner ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.
  • Stephan Schinnenburg

    MORGEN & MORGEN GmbH
    Stephan Schinnenburg
    Geschäftsführer
    Wickerer Weg 13-15
    65719 Hofheim am Taunus


  • Frank Bockius

    MPM Corporate Communication Solutions
    Media Process Management GmbH

    Frank Bockius
    Untere Zahlbacher Straße 13
    55131 Mainz


    Frank Bockius ist geschäftsführernder Gesellschafter der mpm media process management gmbh. Der erfahrene Medienconsultant hat einen Abschluss als staatlich geprüfter Drucktechniker und hält einen Master of Marketing. Vor der Gründung seines eigenen Unternehmens vor 10 Jahren sammelte der ausgewiesene Spezialist für Medien- und Marketingprozessoptimierung langjährig in der Medienproduktion Erfahrung – sowohl im Print- als auch im Online-Bereich. Dabei arbeitete er in leitenden Funktionen bei führenden Mediendienstleistern und Agenturen. Dieses Know-how ist Voraussetzung und Ausgangspunkt für die erfolgreiche Beratung von Unternehmen in Marketing-Prozess-Optimierung und Media Asset Management. Seine Beratungstätigkeit zielt dabei immer auf konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen sich die Medienverwaltung und -produktion in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing und Vertrieb effizienter und kostengünstiger umsetzen lassen.
  • Dr. Bernhard Gründer

    socoto gmbh & co. Kg
    Dr. Bernhard Gründer
    Geschäftsführer
    Cläre-Prem-Str. 3
    54292 Trier


    Dr. Bernhard Gründer, Geschäftsführer socoto. 1984 Studium der Mathematik und Informatik, Schwerpunkt Statistik, Universität Gießen. 1990 Promotion in angewandter Statistik, Universität Kaiserslautern. 1993 Beratung im Bereich statistische Anwendungen bei TecMath. 1996 CTO Softwareentwicklung im Bereich Fahrzeugentwicklung bei LMS. Seit 2000 Geschäftsführer und Produktmanager für das Marketing Management System bei socoto.
  • Bettina Krambo

    Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH
    Bettina Krambo
    Geschäftsführerin
    Erlenmeyerstraße 1
    63741 Aschaffenburg


    Bettina Krambo ist seit 1999 bei Sommer & Goßmann MEDIA-MANAGEMENT GmbH und verantwortet als Geschäftsführerin die Bereiche Marketing und Vertrieb. Seit über 10 Jahren berät Sie die Entscheider auf Handels und Industrieseite über den effizienten Einsatz ihrer Werbe-Budgets.
  • Michael Wietkamp

    valido marketing services GmbH
    Michael Wietkamp
    Geschäftsführer
    Tiefenbroicher Weg 24
    40472 Düsseldorf


    Stillstand ist Rückgang. Nur wer sich bewegt, bewegt etwas. Michael Wietkamp ist 20 Jahre in der Druck- und Medienindustrie tätig und hat in dieser Zeit theoretisch (Dipl.-Ing., MBM, BBA) Grundlagen erarbeitet, die heute, kombiniert mit einer umfassenden praktischen Erfahrung, zu der Philosophie führten: Zuhören, mitdenken, machen.

32. AMC-Meeting: Dialogforum

Dokumente