Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken

27. AMC-Meeting: Versicherungsforum

07.11.2007, swissôtel Düsseldorf/Neuss

7. November 2007, 9.30 - 16.15 Uhr

Moderation: Prof. Dr. Heinrich R. Schradin


09.00 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen
09.30
Begrüßung und Status AMC
Bernhard Schneider, AMC
09.50
Aktuelles aus der Assekuranz
Prof. Dr. Heinrich R. Schradin, Universität Köln
10.20

Auswirkungen der Offenlegung von Vertriebs- und Verwaltungskosten in der Assekuranz: Eine Bestandsaufnahme in Europa und ein Ausblick für Deutschland
Ulrich Gröbel, Director Advisory / Insurance, KPMG
Andreas Wölker, Senior Manager, AMC
Aktuell befindet sich die Offenlegung von Vertriebs- und Verwaltungskosten in Deutschland im Gesetzgebungsverfahren. Der Beitrag zeigt eine Bestandsaufnahme in Europa und Einschätzungen der Auswirkungen der Offenlegung von Vertriebs- und Verwaltungskosten für Deutschland.
11.00 Kaffeepause
11.30 Marketing 2.0 im Zeitalter der zweiten Internetwelle
Dirk Schallhorn, Referatsleiter E-Marketing, Hamburg-Mannheimer
Web 2.0 - Begriffs-Chaos oder nachhaltige Entwicklung / Web 2.0 aus verschiedenen Blickwinkeln / Web 2.0 in der Versicherungswirtschaft / Web 2.0 = Marketing 2.0 ? oder ? / Web 2.0 bei der Hamburg-Mannheimer (Praxis Cases) / Ausblick: Online-Marketing im Jahre 2017
12.15

Potenzialorientierte Kundenansprache durch Kombination von Marktforschung und Dialogmarketing
Karsten John, Division Manager GfK Marktforschung GmbH, Finanzmarktforschung
Karin Pientka, Abteilungsleiterin Versicherungen, Siegfried Vögele Institut Dialog Consulting
Das GfK-Finanzmarktpanel erhebt regelmäßig die Faktoren, welche die kurz- bis mittelfristige Geschäftsentwicklung einzelner Finanzdienstleister prägen, beleuchtet verschiedene Geschäftsbereiche und Segmente des Finanzmarktes und zeigt neueste Trends und Entwicklungen auf. Zudem werden bestehende und zukünftige Cross-Selling-Potenziale benannt sowie Kundenzugänge, Kundenabgänge und Wechselpotenziale reflektiert. Um die Marktforschungsergebnisse für Direktmarketing-Aktivitäten nutzbar zu machen, werden auf Basis der GfK-Daten trennscharfe Kundenprofile entwickelt und auf die umfangreiche Haushaltsdatenbank von Deutsche Post Direkt projiziert. Das Ergebnis sind die GfK-Finanzmarktpanel-Scores, die sich sowohl für Neukundengewinnung als auch bei Cross-Selling-Aktionen verwenden lassen, um so die angeschriebene Zielgruppe zu schärfen, Streuverluste zu vermeiden und die Dialogmarketingaktionen auf potenzielle Zielkunden auszurichten.
13.00 Gemeinsames Mittagsbuffet
14.30
Messen messen - Bauchentscheidung oder objektive Evaluierung?
(Der Vortrag ist leider ausgefallen)
Hartmut Riehm, Berater für Live-Kommunikation, riehm., Neunkirchen a. Br.
Fachmessen für Makler und Mehrfachagenten sind hervorragend geeignet, um mit Vertriebspartnern persönlich ins Gespräch zu kommen. Doch welche Messe(n) ist/sind die richtige(n)? DKM, Charta, E.B.I.F., Fondskongress, goFinance ... das Angebot ist vielfältig, die Schwerpunkte unterschiedlich. Auf welchen Messen ist es ein Muss, als Aussteller vertreten zu sein, wo reicht der Besuch? Der Referent wird einen Überblick über die deutsche Finanzmesselandschaft geben und u.a. ein Scoringmodell zur Messeauswahl vorstellen.
15.15
Dialogmarketing bei der Helsana: Ein Erfahrungsbericht aus der Schweiz
Mike Onofaro, Stv. Leiter Systeme CRM, Helsana
Die Helsana Versicherungen AG als führender Krankenversicherer im Schweizer Markt setzt auf eine bestmögliche Unterstützung der internen Geschäftsprozesse durch auf sie zugeschnittene IT-Tools. Durch immer weiterführende Prozessautomatisierungen können die einzelnen Arbeitsschritte verkürzt und somit die Akquisitions-Prozesse effizienter gestaltet werden. Die Schweizer VVG-Reform wurde auf den 01.01.2008 eingeführt. Die neuen gesetzlichen Grundlagen sind im Laufe des letzten Jahres im gesamten Betrieb umgesetzt worden und haben vor allem Auswirkungen auf den Verkauf und das Direkt-Marketing. Im Vortrag wird vor allem auf diese Auswirkungen eingegangen und die Unterschiede zur deutschen VVG-Reform aufgezeigt.
16.00 Abschlussdiskussion
16.15 Ende der Veranstaltung

  Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen des AMC-Meetings ist für vier Personen eines Mitglieds-VU bzw. zwei Personen eines Kooperationspartners kostenlos. Für jede weitere Person werden 100,- Euro pro Tag berechnet. Für Personen von Unternehmen, die nicht Mitglied im AMC sind, wird eine Tagungsgebühr in Höhe von 1.585,- Euro pro Person berechnet. Bei ausschließlichem Besuch des AMC-Forums Prozessoptimierung wird für Nicht-AMC-Mitglieder eine Teilnahmegebühr von 250,- Euro erhoben. BiPRO-Mitglieder zahlen 150,- Euro. Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

27. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

27. AMC-Meeting: Versicherungsforum

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Dr. Frank Kersten

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Dr. Frank Kersten
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-10
    Mobil: 0172/ 53 13 112


    Dr. Frank Kersten, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1964. Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU Münster. Seit 1996 für den AMC tätig, seit August 2010 Geschäftsführer der AMC Finanzmarkt GmbH. Hier ist er verantwortlich für die zweimal jährlich stattfindenden AMC-Meetings, initiierte 2008 das Forum Maklerversicherer und betreut Themen rund um Kundenmanagement und Kundendialog.
  • Edmund Weißbarth

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Edmund Weißbarth
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-12
    Mobil: 0160-90752995


    Edmund Weißbarth, Diplom-Betriebswirt (FH), Jahrgang 1962. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Landshut mit den Schwerpunkten Finanz- und Bankwirtschaft, Marketing und Organisation/EDV. Er ist seit 1987 an der Schnittstelle von Fachlichkeit und IT tätig.

    Nachdem er den AMC als Verantwortlicher eines Kooperationspartners schätzen lernte, wechselte er 2006 zum AMC, für den er bis Juli 2010 als Senior Manager tätig war. Seit August 2010 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH.

    Schwerpunkte sind: Optimierung von Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozessen bei Banken und Versicherungen, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie technologieorientierte Themen als Basis für Vertrieb, Marketing und Querschnittsthemen in der Assekuranz.

    Ergänzende Informationen finden Sie in XING

    Edmund Weißbarth
  • Ralf Pispers

    adesso experience GmbH
    Ralf Pispers
    Geschäftsführer
    Wilhelm-Mauser-Straße 14-16
    50827 Köln


    Ralf Pispers, Diplom-Betriebswirt, ist Gründer und Geschäftsführer von .dotkomm rich media solutions. Das ehemalige Vorstandsmitglied der Framfab Deutschland AG (heute Lbi) und Framfab AB Stockholm ist ausgewiesener Experte für Online-Kommunikation mit einem starken Fokus auf die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

    Angetrieben durch die Erkenntnisse des Neuromarketings sowie die Erfahrung aus jahrelanger Usability-Forschung entwickelt er eine neue Generation von kundenfreundlichen Internet-Lösungen. Seine Philosophie: Durch natürliche Online-Kommunikation maximale Response und Conversion erzielen. Der Autor der Fachbücher „Digital Marketing“, „Versicherer im Internet“ und „Neuromarketing im Internet“ lehrt als Dozent für Online- Medien an der Kölner Hochschule Fresenius.
  • Dirk Schallhorn

    adesso experience GmbH
    Dirk Schallhorn
    Geschäftsführer
    Wilhelm-Mauser-Straße 14-16
    50827 Köln


    Dirk Schallhorn war bis Juni 2015 Leiter E-Services bei der ERGO Versicherungsgruppe. Er war während der WM 2006 verantwortlicher Projektleiter der Marketing-Aktivitäten der Hamburg-Mannheimer. Er war zuständig für Internetaktivitäten und Portale der ERGO, für die regionale Marketingunterstützung der Vertriebe sowie für die Beratungsunterstützung in allen Verkaufsphasen. Seit März 2018 ist er Geschäftsführer der .dotkomm GmbH.

    Vorherige berufliche Stationen:
    1. BHW Bausparkasse AG: Leiter Webmarketing
    2. Framfab Deutschland AG: Vice President
    3. Premiere Deutschland: Management Consultant

    Ausbildung: PFFH Darmstadt, Studium der Informatik
  • Karsten John

    GfK SE
    Karsten John
    Division Manager
    Nordwestring 101
    90419 Nürnberg


  • Mike Onofaro

    Helsana Versicherungen AG
    Mike Onofaro
    Stv. Leiter Systeme CRM
    Postfach
    8081 Zürich


    Mike Onofaro , Betriebswirtschafter, Jahrgang 1974. Seit 2005 tätig bei der Helsana Versicherungen AG im Privatkundenbereich als stellvertretender Leiter Systeme CRM. 2001 Abschluss der Ausbildung zum Betriebswirtschafter an der Höheren Fachschule Zürich. Nach der Versicherungsausbildung bei einem der grössten Schweizer Versicherungsunternehmen im Jahr 1993 hat Mike Onofaro verschiedene Tätigkeiten in der Assekuranz mit Schwerpunkt Verkauf/Marketing, Ausbildung, Projekt- sowie Systemmanagement ausgeübt. Die Abteilung Systeme CRM ist im Privatkundenbereich zuständig einerseits für die internen Vertriebsprozesse, anderseits für die fachliche Weiterentwicklung des CRM-Systems sowie der eingesetzten Angebots-Software.
  • Ulrich Gröbel

    ifb AG
    Ulrich Gröbel
    Director
    Bayenwerft 14
    50678 Köln


  • Hartmut Riehm

    riehm.
    Hartmut Riehm
    Geschäftsführer
    Nürnberger Str. 9
    91077 Neunkirchen a. Br.


    Hartmut Riehm ging 1981 nach dem Studium (Mathematik, Philosophie, Elektrotechnik) als Vertriebsingenieur zu Siemens und betreute zahlreiche Kunden in Südostasien und Afrika. 1987 wurde er Projektleiter in der Messegruppe des Siemens-Industriebereiches, deren Leitung er 1992 übernahm. Mit seiner Mannschaft entwickelte er eine neue, weltweit gültige, interaktive Messeplattform für die Darstellung des Unternehmens im In- und Ausland und die Inszenierung, anstatt bloßer Präsentation von Produkten und Dienstleistungen. 1998 wechselte er in das Siemens EXPO 2000-Team und war dort für die Inszenierung von Events für den Siemens-Auftritt verantwortlich.

    Seit dem 1. Juli 2000 führt er seine eigene Kreativ-Agentur riehm., die es sich zur Aufgabe gemacht hat, auf Messen und Events den Kundennutzen durch Inszenierung des Leistungsangebotes und Aktivierung der Besucher unvergesslich zu machen und zu beweisen, dass auch mit kleinen Etats große „live-Kommunikation“ möglich ist.

    Seit 2002 betreut er als Messeberater der bbg Betriebsberatungs GmbH in Bayreuth die Messe DKM, die in dieser Zeit das Aufkommen an Fachbesuchern mehr als verdoppelt hat.

    Regelmäßig veranstaltet er Trainings für die Messemannschaft der von ihm betreuten Unternehmen, die er als „den Erfolgsfaktor schlechthin“ auf Messen bezeichnet. Er ist ein gefragter Referent auf Seminaren, Tagungen und Symposien zu seinem Lieblingsthema Messe und Events, u. a. Gastdozent an der Fachhochschule Nürnberg und der Berufsakademie Ravensburg für Messe und Kongresswesen.

    Zu seinen Kunden zählen namhafte Firmen wie u. a. Deutsche Lufthansa AG, Sony Deutschland GmbH, SAP AG, Siemens AG, BASF AG und viele andere Unternehmen, auch aus der Finanz- und Versicherungsbranche.
  • Karin Pientka

    Siegfried Vögele Institut
    Dialog Consulting Finanzdienstleistung

    Karin Pientka
    Vice President FDL
    Fritz-Erler-Str.4
    53113 Bonn


    Karin Pientka, geb. 1968, Direktmarketingfachwirt BAW sowie Dipl. Verwaltungswirt FH. Von 1991 bis 2001 branchenübergreifende Vertriebs- und Consulting-Tätigkeiten im Konzern Deutsche Post AG. Von 2001 bis 2004 Referentin in der Konzernzentrale der Deutschen Post AG für den Bereich Direct Marketing Solutions. Seit 2004 als Senior Consultant und Abteilungsleiterin Versicherungen im Siegfried Vögele Dialog Consulting tätig. Themenschwerpunkte u.a. Dialogmarketing und Zielgruppen-Kompetenz für Versicherungsunternehmen.
  • Prof. Dr. Heinrich R. Schradin

    Universität zu Köln
    Institut für Versicherungswissenschaft

    Prof. Dr. Heinrich R. Schradin
    Beiratsvorsitzender des AMC
    Kerpener Str. 30
    50937 Köln


    Univ.-Prof. Dr. Heinrich R. Schradin wurde am 17. Januar 1962 in Heilbronn a.N. geboren. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er von 1984 bis 1989 an der Universität Mannheim Betriebswirtschaftslehre, wurde 1993 promoviert und habilitierte ebenda 1998.

    Prof. Schradin ist seit März 1999 geschäftsführender Direktor des Instituts für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln und Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Risikomanagement und Versicherungslehre. Von 2001 bis 2005 war er Prorektor der Universität zu Köln für das Ressort Planung und Finanzen und von 2005 bis 2007 Senator der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

    Prof. Schradin war Gastprofessur an der Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich (SS 2005) und ist seit 2006 Gastprofessur an der Universität Salzburg, Österreich. Seit 2003 ist er Beiratsvorsitzender des AMC. Seine Forschungsschwerpunkte sind Risikomanagement und wertorientierte Steuerung von Versicherungsunternehmen sowie Rechnungslegung und Regulierung von Versicherungsunternehmen.

    Mitgliedschaft in wissenschaftlichen und berufsständischen Organisationen: Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft e.V., Berlin, stv. Vorsitzender / Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft / Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. / Deutsche Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik e.V. / Deutschen Aktuar Akademie, Prüfungskommission Versicherungswirtschaftslehre / Versicherungsbeirat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin.