Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken


AMC-Projektangebot

1. Meeting AMC-Arbeitskreis Agenturführung

08.08.2007, AMC Düsseldorf

Im Wettbewerb der Vertriebswege gerät der Agenturvertrieb zunehmend unter Druck. Natürlich gehört daher die Beseitigung der Schwächen dieses Vertriebes, insbesondere die Behebung von Produktivitätsdefiziten, zum Tagesgeschäft. Wirksamer ist es aber, sich wieder auf die Stärken, die Assets des Agenturvertriebs zu besinnen: gesicherter Kundenzugang, Risikoselektion, spartenübergreifendes Cross Selling und vor allem Steuerbarkeit.

Agenturführung bedient sich all der Instrumente, die steuernd und richtungsweisend auf das Handeln der Agenturen einwirken, um die zentralen und regionalen Ziele und Strategien zu realisieren. Die Menschen in den Agenturen müssen für diese Ziele begeistert und auf dem Weg zu ihrer Erfüllung mitgenommen werden (nicht so sehr die Top 20% sondern die Under 80%). Insofern ist die adäquate Agenturführung der Schlüssel zu einem erheblichen Optimierungspotenzial.

Der neu eingerichtete Arbeitskreis Agenturführung widmet sich diesem ebenso dringlichen wie schwierigen Thema: Planung und Umsetzung der Vertriebsaktivitäten auf Ebene der Agentur werden natürlich maßgeblich durch die Agenturinhaber und deren Mitarbeiter wahrgenommen. Gleichzeitig besteht aber das Erfordernis, den "Flottenverband" auf Kurs zu halten, d.h. die dezentralen Aktivitäten an gemeinsamen, übergeordneten Zielen und Strategien auszurichten. In diesem Spannungsfeld entstehen Fehlsteuerungen und Machtkonflikte, die die Position und Bedeutung der Ausschließlichkeit bedrohen.

Angestellten Verkäufern wird meist vorgeschrieben, was sie zu tun haben. Agenturen sind in weitaus geringerem Maße weisungsgebunden und setzen zudem eigene Ressourcen ein. Dennoch hoffen Versicherer, im Rahmen der Agenturführung die Anstrengungen der Agenturen in die gewünschten Bahnen zu lenken und sie zu besseren Leistungen zu veranlassen. Dabei kommen - abhängig von der jeweiligen Führungsphilosophie - ganz verschiedene Steuerungs- und Lenkungsinstrumente in Betracht.

Im Mittelpunkt des Arbeitskreises steht die Bestandsaufnahme und Identifizierung besonders erfolgreicher Instrumente und ihrer Einsatzbedingungen. Welche Führungsphilosophien und –strategien bewähren sich in der Praxis?; was genau zeichnet erfolgreiche Steuerungsinstrumente aus?; wie mobilisiert man Agenturen? Versicherer sowie ausgewählte Kooperationspartner präsentieren beeindruckende Lösungen ohne die zahlreichen Hürden auf dem Weg dorthin zu verschweigen. Ziel dabei ist es, - gemeinsam - aus der Vielzahl alternativer Vorgehensweisen ein schlüssiges und praktikables Gesamtkonzept zu erarbeiten, das gewissermaßen als best practice der Agenturführung einsetzbar ist.

 Agenda:
10.00Begrüßung
Dr. Wolfgang Overtheil, AMC Münster

10.15

Außendienst ohne Führung?!
Das Zukunftskonzept der Continentale für die Ausschließlichkeitsorganisation
Karl Grell, Leiter Ausschließlichkeitsorganisation, Vers.-verbund Die Continentale
11.15Kaffeepause
11.30
Zentrale und dezentrale Führungskonzepte im Agenturvertrieb
der Provinzial Rheinland
Achim Kniepkamp, Agenturberatung, Provinzial Rheinland
12.00
Erfahrungsaustausch
alle Teilnehmer
14.00Effektive Agenturführung: Beispiele erfolgreicher Konzepte und ihrer Umsetzung
Dr. Frank Esselmann, Partner, MSR Consulting
15.00Einsatz regionaler Führungsinstrumente im Agenturvertrieb der Allianz
Ansgar Eichler, Filialdirektor, Filialdirektion Düsseldorf, Allianz
15.30Erfahrungsaustausch
alle Teilnehmer
16.30Ende der Veranstaltung
Konditionen
Die Veranstaltung ist für Mitglieder des Arbeitskreises kostenlos. Für Gäste werden 895,- Euro zzgl. MwSt. pro Person berechnet.
Anmeldung

Zur Anmeldung für die Veranstaltung nutzen Sie bitte das Online-Formular.

Teilnehmende VU

Allianz, Alte Leipziger, ARAG, AXA, Continentale, DBV Winterthur, Delta Lloyd, DEVK, Nürnberger, Provinzial Rheinland, Signal-Iduna, VGH, Westfälische Provinzial, Württembergische


1. Meeting AMC-Arbeitskreis Agenturführung

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

1. Meeting AMC-Arbeitskreis Agenturführung

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake