Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken

24. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing-Toolbox (2)"

31.05.2006, swissôtel, Düsseldorf/Neuss

31. Mai 2006, 09.00 - 16.00 Uhr

Moderation: Stefan Raake, AMC Düsseldorf

Die Werkstätten "Marketing-Toolbox (1)" und "Marketing-Toolbox (2)" behandeln in lockerer Reihenfolge Werkzeuge und Hilfsmittel, die in Form von "Quick-Wins" zu Effizienzsteigerungen im Marketing beitragen.

09.00
Empfang mit Kaffee und Tee
09.30
Begrüßung
Stefan Raake, AMC Düsseldorf
09.45
Mobile Marketing - Innovative Wege der persönlichen Kundenkommunikation
Dr. Guido Korff, Senior Consultant, edicos consulting & software GmbH & Co.KG (PDF, 765 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Das Mobiltelefon ist längst zu einem unentbehrlichen Begleiter des modernen Konsumenten geworden. Auch in den eigenen vier Wänden befindet es sich immer in Reichweite. Damit entwickelt es sich zu einem unschlagbaren Medium für die personalisierte Kundenkommunikation. Wir zeigen Ihnen Beispiele für den Einsatz bei der Neukundengewinnung, der Bestandskundenpflege und der innovativen Erweiterung Ihrer Produkt- und Service-Angebote. Außerdem geben wir einen Überblick über die technischen Anforderungen und die mit verschiedenen Aktionstypen verbundenen Kosten.
Die edicos consulting & software ist Spezialist in der Optimierung von vertriebsorientierten Geschäftsprozessen zur Akquise und Sicherung von Versicherungskunden. Die edicos Gruppe bietet professionelles Know-how bei der Entwicklung und Integration von web-basierten Technologien.
10.30
Lokale Anzeigenwerbung: einfach und schnell
Harald Stober, Leiter Marketing & Sales, Media Care GmbH, Köln/Trier (PDF, 3.1 MB) Nur für AMC-Mitglieder!
Wie schafft man es, lokale Anzeigenwerbung effizient, CI-gerecht und mit dem notwendigen Grad der Individualisierung für den Vertriebspartner durchzuführen? Die Antwort lautet OLGA Anzeige (OnLine Generated Advertising). Der Anzeigenbaukasten gewährt punktgenau dosierbare Gestaltungsmöglichkeiten, die integrierte Mediadatenbank gibt Auskunft über alle lokal buchbaren Titel. Und der volldigitale Workflow sorgt für die Optimierung der Marketingprozesse.
MediaCare, gegründet 1998, ist der Spezialist für Online Generated Advertising. Eine Aufgabe, die rund 30 Mitarbeiter aus der IT-Branche und der Werbung zusammengeführt hat.
11.15
Kaffeepause
11.45
Hörenswert versichert:
Das Hörspiel als Marketing- und Informationsmedium zur bAV
Ralf Pispers, Gesellschafter, Sounds of Seduction, Köln
Die betriebliche Altersvorsorge ist nicht nur für Kunden ein hochkomplexes Thema. Auch Makler, Vermittler und Finanzintermediäre haben mit wechselnden sozialpolitischen, rechtlichen und finanztechnischen Änderungen zu kämpfen. Kann ein Hörspiel diese Wissens- und Informationslücke schließen? Welche Möglichkeiten bietet diese mediale Form für Versicherer, Vermittler und Kunden? Am Beispiel des Hörspiels zur betrieblichen Altersvorsorge zeigt Sounds of Seduction, wie es gelingt, komplexe Informationen auf die Zielgruppe "erfahrener Vermittler" maßgeschneidert aufzubereiten - und das zeitneutral. Zahlreiche Elemente des Radiofeatures, von Collagen, Hörbuch- und Musikelementen schaffen ein multisensuales Erlebnis. Zudem sorgt ein Comedian für Unterhaltung und eine gehörige Portion Entertainment - etwas, dass auch der bAV gut tun würde.
Sounds of Seduction ist der erste spezialisierte Anbieter für Audio-Business-Solutions und Website-Vertonung. Das Unternehmen entwickelt akustische Hörerlebnisse als Marketing- / Vertriebsinstrument sowie für Schulung- und Mitarbeiterinformation von Unternehmen.
12.30
Gemeinsames Mittagsbuffet
14.00
Die persönlich gestaltete Kundenkarte
Heinz-Peter Olbrück, Director Projektmanagement,
Framfab Deutschland AG, Köln
Mit der Postbank-VISA-Motivkarte bringt die Postbank ein innovatives neues Produkt in ihr Kreditkartensortiment. Die Motivkarte kann der Kunde im Internet individuell gestalten - mit einem Foto eigener Wahl. So wird z.B. ein Urlaubsfoto zum unverwechselbaren Identifikationsmerkmal der neuen Kreditkarte. Zur Gestaltung der Karte wählt der Kunde ein Motiv aus einer Bildergalerie oder lädt ein eigenes Foto hoch. Anschließend kann das Bild online vom ihm bearbeitet werden. Das Framfab-Tool zur Online-Bildbearbeitung kann für unzählige Anwendungsfälle wie Versicherungskarte oder Merchandise-Artikel eingesetzt werden.
Als etablierte und europaweit agierende Agentur für digitale Kommunikation verbindet Framfab Know-how über Marketing, Vertrieb und Unternehmenskommunikation mit technologischer Umsetzungskompetenz.
14.45
Verbal Identity - Schärfen Sie Ihr verbales Markenprofil
Kai Sievers, Geschäftsführer Vertrieb, defacto Callcenter GmbH (ZIP, 115 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Die Entwicklung von Gesprächsstrategien und Formulierungen in der aktiven Kundenansprache ist bereits eine Herausforderung. Wie man die Markensprache und die Identität einer Marke in Sprache umwandelt, soll der Vortrag "Verbal Identity" vorstellen. Die Umsetzung der Gesprächsstrategie durch die Mitarbeiter im Call Center und die Weiterentwicklung der Gesprächsqualität ergänzt den Vortrag.
Die defacto gruppe beschäftigt 850 Mitarbeiter rund um die Kompetenzfelder Dialogmarketing, Call Center und Customer Care sowie Relationship Marketing. Namhafte Unternehmen wie E-Plus, Esprit oder Citibank vertrauen defacto Ihren Kundendialog an.
15.30
Diskussion
16.00
Ende der Werkstatt

Folgende Versicherungsgesellschaften haben sich bereits angemeldet:

AXA • JANITOS • WESTFÄLISCHE PROVINZIAL


24. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

24. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing-Toolbox (2)"

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
  • Ralf Pispers

    .dotkomm GmbH
    Ralf Pispers
    Geschäftsführer
    Wilhelm-Mauser-Straße 14-16 (ab 1.04.2020)
    50827 Köln


    Ralf Pispers, Diplom-Betriebswirt, ist Gründer und Geschäftsführer von .dotkomm rich media solutions. Das ehemalige Vorstandsmitglied der Framfab Deutschland AG (heute Lbi) und Framfab AB Stockholm ist ausgewiesener Experte für Online-Kommunikation mit einem starken Fokus auf die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

    Angetrieben durch die Erkenntnisse des Neuromarketings sowie die Erfahrung aus jahrelanger Usability-Forschung entwickelt er eine neue Generation von kundenfreundlichen Internet-Lösungen. Seine Philosophie: Durch natürliche Online-Kommunikation maximale Response und Conversion erzielen. Der Autor der Fachbücher „Digital Marketing“, „Versicherer im Internet“ und „Neuromarketing im Internet“ lehrt als Dozent für Online- Medien an der Kölner Hochschule Fresenius.
  • Heinz-Peter Olbrück

    Econ Application GmbH
    Heinz-Peter Olbrück
    Geschäftsführer
    Augustinusstraße 9b
    50226 Frechen


    Heinz-Peter Olbrück absolvierte sein Informatik-Studium in Dortmund, bevor er 1992 seine berufliche Laufbahn bei der Kaufring AG in Düsseldorf begann. Als Fachteamleiter übernahm er nach kurzer Zeit die Verantwortung für das zentrale Katalogwesen des Groß- und Außenhandelskonzerns.

    Im Mai 1998 wechselte Heinz-Peter Olbrück zur ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG. Neben der Leitung unterschiedlicher Projekte war er für den Aufbau des Fachteams "Digitale Medien" verantwortlich, dessen Leitung er nach einem Jahr übernahm. Im Januar 2001 wechselte er zur Framfab Deutschland AG. Schwerpunkte seines Aufgabenfeldes war die strategische und technische Beratung im Intra-, Extra- und Internet-Umfeld großer Kunden. Darüber hinaus war er verantwortlich für die Betreuung und den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen.

    Im September 2006 verließ Heinz-Peter Olbrück Framfab und gründete gemeinsam mit seinem Kollegen Arne Westphal IntelliNet, um die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre unter Verwirklichung der eigenen unternehmerischen Idee fort zu führen. Heinz-Peter Olbrück wurde 1966 in Frechen geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder.


  • Dr. Guido Korff

    edicos consulting & software GmbH & Co. KG
    Dr. Guido Korff
    Leitender Berater Versicherungen
    Hofer Straße 3
    81737 München


    Dr. Guido Korff,Jahrgang 1957, Studium der Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung an der Ruhr-Universität Bochum. Nach verschiedenen Positionen in der Unterhaltungselektronik und der Medienbranche (u. a. Bertelsmann, Philips, Grundig) gründete er 1996 die Multimedia-Agentur eskatoo, deren Aktivitäten heute in der edicos-Gruppe fortgeführt werden. Neue berufliche Herausforderungen führten ihn dann für einige Jahre in das Vertriebscontrolling namhafter Versicherungsunternehmen. Seit 2005 nutzt er seine vielfältigen Erfahrungen als Senior Consultant in der edicos consulting & software GmbH & Co. KG.
  • Kai Sievers

    Kai Sievers
    Dozent für Marketing und Vertrieb

    Kai Sievers
    Oskar-Schindler-Str. 29
    90429 Nürnberg


    Kai Sievers, 1970*, ist Geschäftsführer Vertrieb der defacto call center und seit 1997 für defacto tätig. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung und Konzeption von Call Center und Dialogmarketing Lösungen in den Branchen Banken, Versicherungen und Mobilfunk. Neben der Tätigkeit bei defacto ist Herr Sievers Dozent an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in Nürnberg und hält Vorlesungen im Fach Direktmarketing und Call Center. Vor seinem Studium 1995 war er im strategischen Einkauf der Siemens AG im Bereich Automobiltechnik tätig.
  • Harald Stober

    socoto gmbh & co. Kg
    Standort Köln

    Harald Stober
    Lindenallee 24
    50968 Köln



24. AMC-Meeting: Werkstatt \"Marketing-Toolbox (2)\"

Dokumente