Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken

24. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing-Toolbox (1)"

31.05.2006, swissôtel, Düsseldorf/Neuss

31. Mai 2006, 09.00 - 16.00 Uhr

Moderation: Dr. Frank Kersten, AMC Münster

Die Werkstätten "Marketing-Toolbox (1)" und "Marketing-Toolbox (2)" behandeln in lockerer Reihenfolge Werkzeuge und Hilfsmittel, die in Form von "Quick-Wins" zu Effizienzsteigerungen im Marketing beitragen.

09.00
Empfang mit Kaffee und Tee
09.30
Begrüßung
Dr. Frank Kersten, AMC Münster
09.45
Testmarkt Bonsai - klein testen, groß herauskommen
Sven Buchholz, Geschäftsführer, Bonsai Deutschland
Testmarkt Bremen GmbH (PDF, 440 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Brauchen Versicherungen Absicherungen im Marketing? Wir wollen der Frage nachgehen, ob mit einem speziellen Testmarkt und Test-TV-Prüfszenarien ein Markttest unter realen Bedingungen zu verwirklichen ist. Test-TV bedeutet, dass TV-Spots auf den relevanten nationalen Sendern ohne technischen Aufwand in den Haushalten für ein Testgebiet zu regionalisieren sind. Aber auch alle anderen Kommunikations- und Marketingkanäle (Print, Aussenwerbung, Internet etc.) können für solche Tests berücksichtigt werden. Wie würde ein solcher Ansatz konkret für Finanzdienstleister aussehen?
10.30
Spenden als Marketinginstrument
Helmut Rasch, Geschäftsführer, maxchoice GmbH (PDF, 752 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Um auch das Spenden gegenüber den Adressaten zu optimieren, hat maxchoice in Kooperation mit HelpDirect den SPENDENSCHECK entwickelt. So kann zukünftig der Adressat bestimmen, an wen wieviel Geld gespendet werden soll. Ein neues Konzept zum Spenden- und Beziehungsmanagement!
11.15
Kaffeepause
11.45
Ist der Ruf erst ruiniert... -
Bad-Guys im Versicherungsbestand
Dr. Heinz Fröhlich, Consultant, Cellent AG (PDF, 584 KBNur für AMC-Mitglieder!
Ausgehend von drei generischen Fällen von Geldwäsche im Versicherungssektor, werden die Konsequenzen erläutert, die Geldwäscheverdachtsfälle für Unternehmen haben und welche negativen Kollateralschäden sich auf der Marketing- bzw. Kundenseite ergeben können. Hierbei wird auch auf die technischen Umsetzungsmöglichkeiten eingegangen, die eine praktikable und reibungslose Erfüllung sämtlicher gesetzlicher Vorgaben beinhalten.
12.30
Gemeinsames Mittagsbuffet
14.00
Blick zurück in die Zukunft: Predictive Marketing
Markus Gretschmann, Senior Sales Engineer & Teamleader Presales, SPSS (PDF, 3.3 MBNur für AMC-Mitglieder!
SPSS Predictive Analytics ermöglicht es, die individuell richtige Aktion zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen. Auch bei eingehenden Kundenkontakten, beispielsweise im Call-Center oder auf der Webseite, wird in Echtzeit eine optimale Maßnahme für den aktuellen Kunden identifiziert. SPSS Predictive Analytics bietet eine komplette, automatisierte Lösung zur Optimierung Ihrer Marketingaktivitäten und unterstützt Sie bei dem gesamten Prozess - beginnend mit der Zielgruppenselektion über die (Gewinn-) Optimierung bis zur übergreifenden Optimierung paralleler bzw. zeitnaher Kampagnen.
14.45
Datenpooling - Vereinter Schutz gegen Ausfallrisiken
Karl-Heinz A. Häßner, Consultant Riskmanagement / Key Accounts, BÜRGEL
Thomas Tobschall, Talkline GmbH & Co. KG (PDF, 926 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
- Aufbau und Nutzung einer branchen-internen Missbrauchs-Datenbank
- Partnerschaftliche Identifizierung branchenspezifischer "Fraud-Merkmale" zur Optimierung der Bonitätsprüfung
- Verknüpfung interner und externer Informationen und Zahlungserfahrungen
- Praxisbeispiel Fraud Prevention Pool (FPP) der Mobilfunkbranche
15.30
Diskussion
16.00
Ende der Werkstatt

Folgende Versicherungsgesellschaften haben sich bereits angemeldet:

GERLING • SIGNAL IDUNA • NÜRNBERGER • WESTFÄLISCHE PROVINZIAL


24. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

24. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing-Toolbox (1)"

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Dr. Frank Kersten

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Dr. Frank Kersten
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-10
    Mobil: 0172/ 53 13 112


    Dr. Frank Kersten, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1964. Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU Münster. Seit 1996 für den AMC tätig, seit August 2010 Geschäftsführer der AMC Finanzmarkt GmbH. Hier ist er verantwortlich für die zweimal jährlich stattfindenden AMC-Meetings, initiierte 2008 das Forum Maklerversicherer und betreut Themen rund um Kundenmanagement und Kundendialog.
  • Sven Buchholz

    Bonsai Deutschland
    Testmarkt Bremen GmbH

    Sven Buchholz
    Geschäftsführer
    Obernstr. 1
    28195 Bremen


    Sven Buchholz ist gelernter Bankkaufmann und studierter Kaufmann (TU-Berlin) und Kommunikationswirt (HdK Berlin). Er hat nach Erfahrungen in der Marketingberatung bei verschiedenen Unternehmen internationale Positionen in der Unternehmensleitung im Bereich Marketing und strategische Kooperationen besetzt. Er ist neben Ingo Löbert der Herausgeber der Wild Dogs und gründete zusammen mit Norbert Hegmann die Innovationsagentur Zigma.
  • Dr. Heinz Fröhlich

    Cellent Finance Solutions AG
    Dr. Heinz Fröhlich
    Calwer Straße 33
    70173 Stuttgart


    Dr. Heinz Fröhlich ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und arbeitet für Cellent als Consultant in der Betrugsbekämpfung im Versicherungssektor. Er verfügt über langjährige fundierte Branchenerfahrung im internationalen Finanzsektor und hat sich hier auf die Themen Betrugsbekämpfung, Geldwäschebekämpfung und Embargoüberwachung spezialisiert.
  • Karl-Heinz A. Häßner

    CRIF Bürgel GmbH
    Karl-Heinz A. Häßner
    Consultant Riskmanagement / Key Accounts
    Friesenweg 4, Haus 12
    22763 Hamburg


    Dipl.-Ing. Karl-Heinz A. Häßner absolvierte an der TU Dresden ein Studium in der Fachrichtung Informationsverarbeitung. Nach der Wende agierte er für das Unternehmen Schimmelpfeng GmbH (später umbenannt in Dun & Bradstreet) insbesondere für den Erstaufbau einer Kundenstruktur in den neuen Bundesländern und brachte in der Folge diese Erfahrungen als Vertriebsleiter in Süddeutschland sowie als Global-Account-Manager zum Einsatz. Nach einer einjährigen Zwischenetappe als Vertriebsleiter beim Verein Creditreform ist er seit Mai 2004 bei Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG tätig als Consultant Riskmanagement/Key Accounts.
  • Helmut Rasch

    maxchoice GmbH & Co. KG
    Helmut Rasch
    Geschäftsführer
    Rheinstraße 10
    50321 Brühl


    Helmut Rasch, geb. 1959. VWL-Studium in Hamburg. In 6 Jahren über mehrere Firmen und Marketing-/Vertriebs-Funktionen vom Produktmanager zum Geschäftsführer avanciert. Nach 3 Jahren Geschäftsführung, seit 2001 selbständig: Gründer und einziger Gesellschafter der maxchoice gmbh & co kg ; 100% EK-Quote; Dienstleistungskompetenz: In 3 Jahren der führenden Anbieter von kaufhausübergreifenden, direkt (wie Bargeld) einlösbaren Geschenkschecks geworden; Systemlösungskompetenz: Z.B.: Einziger Anbieter von (logistisch komplexen) Sachbezugsschecks (Sonderlösung für z.B. das BVW/Ideenmanagement). Erfinder: Durch zunehmende Implementierung eines eigenen Patentes auf Zahlungssurrogat-Logistik auch technisch/logistisch der führende Anbieter.
  • Markus Gretschmann

    SPSS GmbH Software
    Markus Gretschmann
    Senior Sales Engineer & Teamleader Presales
    Theresienhöhe 13
    80339 München


    Markus Gretschmann, Jahrgang 1972. Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Wirtschaftprüfung & Controlling an der Universität Augsburg. 1999 bis 2004 als Consultant, Softwaretrainer, Presales-Consultant und First level support bei SPSS tätig. Januar bis Juni 2005 Senior Datawarehouse Analyst bei O2 Germany. Seit Juli 2005 Principle Sales Engineer & Teamleader Presales bei SPSS GmbH Software.