Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken

20. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing- und Vertriebscontrolling"

27.05.2004, swissôtel, Düsseldorf/Neuss

27. Mai 2004, 13.30 - 16.30 Uhr

Moderation: Andreas Wölker, AMC Münster

Neue Herausforderungen im strategischen Marketing- und Vertriebscontrolling werden aufgezeigt und Lösungsansätze vorgestellt. Interessante neue Lösungen gibt es aber auch zur präziseren Unterstützung bei bekannten operativen Herausforderungen des Marketing- und Vertriebsbereiches. Diese AMC-Werkstatt richtet sich an Führungskräfte und Projektleiter aus den Bereichen Controlling, Strategische Planung, Marketing, Vertrieb, Marktforschung

Agenda

13.30 - 13.45
Begrüßung der Teilnehmer

13.45 - 14.00 Uhr
Herausforderungen durch neue Gesetze und neue Ansätze für klassische Aufgaben
Andreas Wölker, AMC (PDF, 49 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Thema heute sind neue und alte Herausforderungen im strategischen und operativem Marketing- und Vertriebscontrolling. Was ist angesichts Solvency II und IAS im Marketing- und Vertriebscontrolling zu tun? Hinweise, offene Punkte und Diskussionsansätze fordern zum Handeln heraus. Interessante Möglichkeiten zu Cross-Selling wie auch zur Storno-Prävention können kundenbezogenen Anlässe sein. Wie können wir sie nutzen um die Vertriebsleistung zu stärken? Im Fokus eines weiteren Ansatzes systematischer Informationsversorgung zur Vertriebsunterstützung steht die Akquisition bei zufriedengestellten Geschädigten.Die Wirksamkeit von Werbemaßnahmen zu kennen ist ein Traum - zumindest für jedes Controllerherz: Eine neue Methode für günstige Pretests zeigt die Chancen für den Return On Invest.

14.00 - 14.30 Uhr
Auswirkung von Solvency II und IAS auf das Marketing- und Vertriebscontrolling
Lutz Bittermann, Aktuar DAV, IFB AG (PDF, 1.4 MB) Nur für AMC-Mitglieder!
Die sich abzeichnenden aufsichtsrechtlichen Bestimmungen von Solvency II und internationale Rechnungslegungsstandards (IAS) werden die deutsche Versicherungswirtschaft erheblich beeinflussen. Zentrale Punkte sind die transparentere Darstellung aller Risiken für die interessierte Öffentlichkeit und die zeit- und marktnahe Messung. Die Produktstrategie von heute wird den Eigenkapitalbedarf von morgen mitbestimmen.

14.30 - 15.00 Uhr
Stärkung der Vertriebsleistung durch anlassbezogene Kundenbetreuung
Dr. Eberhard Peill, Dr. Frank Esselmann, MSR Consulting Group (PDF, 430 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
In der Beziehung eines Kunden zu einem Versicherungsunternehmen gibt es zahlreiche Anlässe, die für Kontakte genutzt werden können und sollten. Diese sind sehr unterschiedlicher Art: angefangen bei solchem die sich aus der bestehenden Vertragsbeziehung ergeben, wie z.B. die Umstellung von Versicherungsbedingungen, bis zu solchen, die sich aus der Änderung der persönlichen Lebensumstände eines Versicherungsnehmers, z.B. im Falle eines Umzugs, ergeben. Zahlreiche dieser Anlässe haben – richtig genutzt – ein erhebliches Potenzial sowohl für Cross-Selling als auch zur Storno-Prävention. Für eine erfolgreiche praktische Umsetzung sind aber einige kritische Faktoren zu betrachten. Wie dies geschehen kann, wird in dem Vortrag unter unterschiedlichen Aspekten beleuchtet.

15.00 - 15.30 Uhr
Kaffeepause

15.30 - 16.00 Uhr
Gezielte Kampagnen: Vorhandene Informationen effektiv nutzen am Beispiel der Akquisition bei zufriedengestellten Geschädigten
Dr. Elmar Stenzel, Competence-Center-Leiter e-Solutions, Steria GmbH Köln (PDF, 850 KB) Nur für AMC-Mitglieder!
Versicherungsunternehmen verfügen über umfassende Informationen nicht nur über ihre Kunden, sondern auch über Geschädigte. Die Nutzung dieser Daten für gezielte Kampagnen ermöglicht eine deutlich höhere Konversionsrate von Interessenten zu Kunden. Anhand eines Anwendungsbeispiels wird aufzeigt, wie durch Einsatz einer solchen innovativen Lösung Neukunden gewonnen und vorhandene Informationen wirkungsvoll genutzt werden können. Aufgrund vorab definierter Kriterien werden Kampagnen automatisch bei Eintritt von bestimmten Situationen oder Aktionen ausgelöst. Die Mitarbeiter werden durch die bildschirmgesteuerte Kampagne und die Anzeige aller benötigten Informationen wirkungsvoll unterstütz. Die einfache Integration in die bestehenden IT-Systeme und Einbindung aller Kommunikationskanäle bietet weitere Vorteile. Schnelle Implementierungszeiten lassen sich durch den Einsatz einer Standardlösung erreichen.

16.00 - 16.30 Uhr
ROI von Werbemaßnahmen: Eine neue Methode für günstige Pretests
Dr. Christian Scheier, Geschäftsführung, MediaAnalyzer Software & Research GmbH (PDF, 4.5 MB) Nur für AMC-Mitglieder!

  • Wie wirkt Werbung? Überblick der aktuellen Werbewirkungsforschung
  • Anforderungen an das Werbe-Controlling
  • Dimensionen der Werbewirkung und ihre Quantifizierung
  • Neue methodische Ansätze für das Werbe-Controlling
  • Das Spannungsfeld "Pretest und Markterfolg": Fallbeispiele

16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung


20. AMC-Meeting

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

20. AMC-Meeting: Werkstatt "Marketing- und Vertriebscontrolling"

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Edmund Weißbarth

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Edmund Weißbarth
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-12
    Mobil: 0160-90752995


    Edmund Weißbarth, Diplom-Betriebswirt (FH), Jahrgang 1962. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Landshut mit den Schwerpunkten Finanz- und Bankwirtschaft, Marketing und Organisation/EDV. Er ist seit 1987 an der Schnittstelle von Fachlichkeit und IT tätig.

    Nachdem er den AMC als Verantwortlicher eines Kooperationspartners schätzen lernte, wechselte er 2006 zum AMC, für den er bis Juli 2010 als Senior Manager tätig war. Seit August 2010 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH.

    Schwerpunkte sind: Optimierung von Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozessen bei Banken und Versicherungen, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie technologieorientierte Themen als Basis für Vertrieb, Marketing und Querschnittsthemen in der Assekuranz.

    Ergänzende Informationen finden Sie in XING

    Edmund Weißbarth
  • Dr. Frank Esselmann

    concern GmbH
    Dr. Frank Esselmann
    Partner
    Berrenrather Strasse 188c
    50937 Köln


    Dr. Frank Esselmann, Jahrgang 1964, Partner beider concern GmbH. Dr. Esselmann berät schwerpunktmäßig Versicherungen und Dienstleistungsunternehmen. Sein thematischer Fokus liegt auf der Optimierung des Vertriebs- und Kundenmanagements. Dr. Esselmann arbeitet in zahlreichen Projekten an der erfolgreichen Verknüpfung von Analytik, Strategie und Umsetzung. Thematischer Fokus der Projekte: Kundenwertmanagement, Vertriebsstrategie und Vertriebssteuerung, Prozessoptimierung aus Kundensicht und Gestaltung innovativer Dienstleistungskonzepte. Bevor Herr Dr. Esselmann 2000 zu MSR Consulting kam, war er Berater in den USA und Europa mit Fokus auf die pharmazeutische und medizintechnische Industrie bei ZS Associates, übte Forschungs- und Lehrtätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Dortmund aus und studierte Mathematik mit Promotion in Bielefeld und Dortmund.
  • Lutz Bittermann

    ifb AG
    Lutz Bittermann
    Berater Versicherungen, Aktuar DAV
    Bayenwerft 14
    50678 Köln


    Lutz Bittermann (geb. 1965) arbeitete nach seinem Mathematikstudium für die Direktvertriebstöchter der DBV-Winterthur-Gruppe bzw. der Royal and Sun Alliance plc. Er war verantwortlich für die Versicherungstechnik Sach/HUK (Produktentwicklung, Tarifierung, Risikomanagement, Planung und Rechnungslegung) sowie zuletzt auch für Marketing. Seit dem Jahr 2000 ist er für die ifb AG in Köln als Berater tätig (Optimierung von Vertriebswegen und Entwicklung innovativer Produkte/Tarife sowohl für Leben als auch Sach/HUK). Er ist Aktuar DAV und Autor einiger Veröffentlichungen zu den Themen "Solvency II / IFRS" sowie "Entwicklung des deutschen Versicherungsmarktes".
  • Dr. Steffen Egner

    MediaAnalyzer Software & Research GmbH
    Dr. Steffen Egner
    Geschäftsführer
    Glockengiesserwall 2
    20095 Hamburg


    Dr. Steffen Egner ist Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Marktforschungsunternehmens MediaAnalyzer. Er studierte Informatik an der Universität Hamburg und promovierte dort auf dem Gebiet der Kognitionswissenschaften. Es folgten Forschungsaufenthalte an der Universität Maastricht, ETH Zürich und am California Institute of Technology, wo im Rahmen einer Blickstudie die Idee des AttentionTracking™ entstand. Zur Umsetzung dieser Idee gründete Dr. Steffen Egner zusammen mit Partnern die MediaAnalyzer Software & Research GmbH. Dr. Steffen Egner ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.
  • Dr. Eberhard Peill

    MSR Consulting Group GmbH
    Dr. Eberhard Peill
    Senior Partner
    Bayenthalgürtel 16-20
    50968 Köln


    Jahrgang 1955. Juristische Ausbildung und Promotion in Freiburg, Bonn, München und Hong Kong. 1983 - 1984 Vorstandsassistent beim Gerling Konzern, Köln. 1985 - 1989 Berater und Projektleiter bei McKinsey & Company, Inc., Düsseldorf. Seit 1990 Gründungspartner und Geschäftsführer der MSR Consulting Group. Sein Schwerpunkt ist die Beratung von Dienstleistungsunternehmen, insbesondere Versicherungen, Banken und Business-to-Business-Services. Der thematische Fokus liegt auf verschiedenen Aspekten des Customer Value Managements:

    • Kundensegmentierung/-klassifizierung
    • Entwicklung und Umsetzung von Marktbearbeitungsstrategien
    • Steigerung von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung
    • Customer Relationship Management

  • Dr. Elmar Stenzel

    Steria Mummert Consulting AG
    Dr. Elmar Stenzel
    CC-Leiter e-Solutions
    Neue Weyerstraße 6
    50767 Köln


    Diplom-Physiker, Jahrgang 1962. Studium der Physik an der Universität Bielefeld, Promotion an der FU Berlin im Themenbereich "Laser- und Oberflächenphysik". 1990-1991 wissenschaftlicher Redakteur bei Bertelsmann. 1993-1997 Consultant bei der FGEU mbH. Seit 1997 tätig bei der Steria GmbH (ehemals Bull) als Consultant und Projektmanager (Projektmanagementfachmann GPM, Project Management Professional PMI). Verantwortlich für die Themen CRM und eSolutions in der Business Unit Finance. Schwerpunkte: Portallösungen (Intra-, Inter- und Extranet), CRM, Projektmanagement.