Veranstaltungen



Drucken


AMC-Projektangebot

30. Meeting AMC-Arbeitskreis Kundendialog

16.09.2014, NH Hotel City Nord, Münsterstrasse 230-238, 40470 Düsseldorf

Themen des Arbeitskreises am 16. September 2014:

  • Dinge als Kanäle: Was das Internet der Dinge an Dialog und Kommunikationsmöglichkeiten bringen wird und was das für Versicherer bedeutet,
  • Facebook-Kampagnen - Chancen für das Dialogmarketing,
  • "All business is local": Wie Dialogmarketing die regionale Präsenz stärkt.
 Tagesordnung
10:00
Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer
Dr. Frank Kersten, Geschäftsführer, AMC Finanzmarkt GmbH, Köln
10:15
Stefan Zanetti
Dinge als Kanäle: Was das Internet der Dinge an Dialog und Kommunikationsmöglichkeiten bringen wird und was das für Versicherer bedeutet
Stefan Zanetti, CEO & Founder, qipp ag, Basel
Mehr und mehr vernetzt das Internet nicht nur Menschen miteinander, sondern auch Dinge mit Dingen und Dinge mit Menschen. Cisco schätzt, dass bis 2020 mehr als 50 Milliarden Objekte direkt mit dem Internet verbunden sein werden. Stefan Zanetti wird darüber berichten, was es bedeutet, wenn Dinge / Produkte selbst zum Kommunikationskanal werden, welche Chancen und Gefahren sich daraus ergeben, und welche konkreten Schritte insbesondere in der Hausrat, Wertsachen und Gegenstandsversicherung unternommen werden können.
11:15
Kaffeepause
11:30
Ralf Pispers
Facebook-Kampagnen - Chancen für das Dialogmarketing
Ralf Pispers, Geschäftsführer, dotkomm, Köln
Der Kundendialog wird immer digitaler. Welche Chancen ergeben sich hier für das Dialogmarketing, das ja die Initiierung des Kundendialoges zum Ziel hat? Speziell der Zugang über Soziale Medien, insb. über Facebook, scheint erfolgsversprechend zu sein. Was ist bei der Kampagnengestaltung zu beachten, welche Erfahrungen gibt es, welche Do´s und Don´ts sind zu beachten?
12:30
Gemeinsames Mittagessen
14:00
Thomas Ötinger
"All business is local":
Wie Dialogmarketing die regionale Präsenz stärkt

Thomas Ötinger, Geschäftsführer, marcapo GmbH, Ebern
"All business is local" - dies gilt in großem Maße für den Vertrieb in der Assekuranz. Eine interaktive Werbeagentur für den individuellen, aber CD-konformen Vermittlerauftritt in der Region ist für einige Versicherer bereits gelebte Realität. Marken wie die Itzehoer, RheinLand oder der BGV spielen so ihre regionale Stärke aus, Konzerne wie ERGO oder HDI bauen flächendeckend ihre lokale Marktverantwortung aus. Wie dies on- und offline ineinander greift, zeigt der Beitrag
15:00
Kaffeepause
15:15
Diskussion und Erfahrungsaustausch
Alle Teilnehmer
16:15
Planung der Themen für das nächste Treffen
Alle Teilnehmer
16:30
Ende der Veranstaltung
 Konditionen

Die Veranstaltung ist für Mitglieder des Arbeitskreises kostenlos. Für Gäste werden 985,- Euro zzgl. MwSt. pro Person berechnet. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bei Stornierung der Teilnahme bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50%, danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers die volle Gebühr. Eine Vertretung des Teilnehmers ist möglich. Änderungen und Absage vorbehalten. Bei Absage der Veranstaltung seitens des AMC wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche bestehen nicht.

 Anmeldung

Zur Anmeldung für die Veranstaltung nutzen Sie bitte das Teilnahmeformular

 

Teilnehmerstimmen


30. Meeting AMC-Arbeitskreis Kundendialog

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

30. Meeting AMC-Arbeitskreis Kundendialog

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Dr. Frank Kersten

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Dr. Frank Kersten
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-10
    Mobil: 0172/ 53 13 112


    Dr. Frank Kersten, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1964. Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU Münster. Seit 1996 für den AMC tätig, seit August 2010 Geschäftsführer der AMC Finanzmarkt GmbH. Hier ist er verantwortlich für die zweimal jährlich stattfindenden AMC-Meetings, initiierte 2008 das Forum Maklerversicherer und betreut Themen rund um Kundenmanagement und Kundendialog.
  • Ralf Pispers

    .dotkomm GmbH
    Ralf Pispers
    Geschäftsführer
    Ehrenfeldgürtel 82-86
    50823 Köln


    Ralf Pispers, Diplom-Betriebswirt, ist Gründer und Geschäftsführer von .dotkomm rich media solutions. Das ehemalige Vorstandsmitglied der Framfab Deutschland AG (heute Lbi) und Framfab AB Stockholm ist ausgewiesener Experte für Online-Kommunikation mit einem starken Fokus auf die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

    Angetrieben durch die Erkenntnisse des Neuromarketings sowie die Erfahrung aus jahrelanger Usability-Forschung entwickelt er eine neue Generation von kundenfreundlichen Internet-Lösungen. Seine Philosophie: Durch natürliche Online-Kommunikation maximale Response und Conversion erzielen. Der Autor der Fachbücher „Digital Marketing“, „Versicherer im Internet“ und „Neuromarketing im Internet“ lehrt als Dozent für Online- Medien an der Kölner Hochschule Fresenius.
  • Thomas Ötinger

    marcapo GmbH
    Thomas Ötinger
    Geschäftsführer
    Bahnhofstraße 4
    96106 Ebern


    Thomas Ötinger ist geschäftsführender Gesellschafter der auf Local Branding spezialisierten Agentur "marcapo - The Local Branding People". Als Consultant für die Versicherungsbranche betreut der diplomierte Wirtschaftsinformatiker seit Jahren Versicherungsunternehmen, die ihre Marketingeffizienz durch automatisierte Prozesse und die Motivation ihrer Vertriebspartner durch ein Mehrangebot an Serviceleistungen steigern wollen. Mit umfangreichen Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Kreation, Internettechnologie und Service & Support ist seine Agentur Exklusivanbieter eines 360°-Portfolios für Local Branding und gilt als deutschlandweit führend in ihrem Bereich. Zahlreiche Versicherungsgesellschaften wie ERGO, WWK, Helvetia, BGV/Badische Versicherungen sowie VPV gehören zu den Kunden seiner Agentur.
  • Stefan Zanetti

    qipp ag
    Stefan Zanetti
    CEO & Founder
    Lange Gasse 8
    CH-4052 Basel


    Anfang 2013 gründete Stefan Zanetti das Unternehmen qipp, das Produkte in personalisierte Kundenerlebnisse verwandelt. Davor leitete er das Unternehmen synesix und die Schwesterfirmen careware und careware d.o.o. Bis 2004 war er als Unternehmensentwickler bei den Basler Versicherungen tätig und leitete zuletzt als Mitglied der Direktion das internationale Operational Excellence Programm. Nach seinem Wechsel an die ETH Zürich baute er den Schwerpunkt Versicherungsforschung an den Labs von Prof. Elgar Fleisch aus. Parallel dazu erfolgte die Gründung von synesix und careware und später des I-Labs.

30. Meeting AMC-Arbeitskreis Kundendialog

Dokumente