Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Veranstaltungen



Drucken

AMC-Meeting Frühjahr 2013: Projektforum II

22.05.2013, Tulip Inn Düsseldorf Arena, Arena-Str. 3, 40474 Düsseldorf

Edmund Weißbarth / AMC   Andreas Wölker / AMC

 22. Mai 2013, 11.45 - 18.00 Uhr
 Moderation: Edmund Weißbarth & Andreas Wölker


Aus der Praxis für die Praxis: In den Projektforen des AMC-Meetings berichten Kooperationspartner über erfolgreiche Projekte in der Finanzdienstleistungsbranche.

  Tagesordnung
11.45
Get together / Fingerfood
12.15
Begrüßung
AMC-Geschäftsführung
Keynote
12.30
Prof. Dr. Matthias Beenken
Die Marketingfunktion in der Assekuranz
Prof. Dr. Matthias Beenken, Professur Betriebswirtschaftslehre, insb. Versicherungswirtschaft, Fachhochschule Dortmund, Dortmund
Der AMC und die FH Dortmund haben 2012 und 2013 die Marketingfunktion in der Assekuranz untersucht. Im Vortrag werden die Ergebnisse der Marketingleiterbefragung vorgestellt.
Schwerpunkt Marketing-Prozessoptimierung
13.00
Frank Bockius
Marketing- und Publishing Prozessoptimierung in der Finanzkommunikation: Multichannel, Tablet, Mobile
Frank Bockius, Geschäftsführer, mpm Corporate Communication Solutions, Mainz
Online-Publikationen, Tabletmagazine und Mobilelösungen rücken verstärkt in den Fokus der Unternehmens- und IR-Kommunikation. Neben den klassischen Printmedien ermöglichen Online-Anwendungen einen besonders intensiven Dialog mit der Zielgruppe. Der Vortrag zeigt Ihnen anhand von Finanzunternehmen und Aktiengesellschaften auf, wie Sie mit einem Redaktionssystem Geld und Zeit sparen können, welche Prozesse Ihnen die Arbeit erleichtern und welche crossmedialen Lösungen integriert realisiert werden können.
13.20
Marc M. Engel
Technologiebasierte Vertriebsoptimierung mit / oder / auf Basis von Cheops.Rules
Marc M. Engel, Vorsitzender des Vorstandes, etvice Holding AG, Jersbek
Der Trend zur Integration von Vertriebslösungen am POS ist ungebrochen. Standardisierung, B2B2C Lösungen, die Berater und Kunde vernetzen und Einsatz mobiler Technologien im Rahmen von Online-Strategien sind Treiber und Innovationsthemen der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche. Die etvice Holding AG ist einer der Vorreiter und technologieführender Anbieter, die sich seit Gründung 2003 dem Thema Online-Vertriebslösungen verschrieben hat. Gründer und Vorstandsvorsitzender Marc M. Engel berichtet aus 10 Jahren Technologieinnovation am POS und wagt einen Blick in die Zukunft.
13.40
Marc Czieslick
Multikanalmarketing von Web über App bis SmartTV
Marc Czieslick, Principal Consultant Finance, eZ Systems GmbH, Köln
eZ Publish ist das Multikanal-CMS, das neben dem kompletten Lebenszyklus einer Informationen (create, deliver, optimize) alle relevanten Informationskanäle aus einer Hand bedient. Dies spart Zeit, steigert das Nutzererlebnis und eröffnet neue Möglichkeiten in der Kundenkommunikation. Von personalisierten Empfehlungen über passgenaue Marketingautomatisierung bis hin zur kanalübergreifenden Kundenansprache löst eZ Publish Ihre Probleme im Online-Marketing und -Vertrieb.
14.00
Kaffeepause
Schwerpunkt Kundenbindung
14.30
Torsten Sentis
Einbindung von intelligenten Incentivierungskonzepten in die bestehende Marketing- und Vertriebsstrategie eines Versicherungsunternehmens
Torsten Sentis, Director Sales Incentives & Rewards, Edenred Deutschland GmbH, München
Incentivierungs-Programme lassen sich individuell für Agenten, Makler oder Bestandskunden (als Multiplikator) sowie für Kooperationspartner (z.B. Vergleichsportale) entwickeln bzw. anpassen. Dabei werden die erfolgreichen und flankierenden Maßnahmen aus der Marketing-Kommunikation mit eingearbeitet und somit der Implementierungsaufwand äußerst gering gehalten. Case-Studies zeigen Ideen und Umsetzungsempfehlungen zur Kundenakquise in den verschiedenen Vertriebswegen, der Kundenbindung, der Storno-Reduzierung und im Beschwerdemanagement auf.
14.50
Frank Bartenschlager
SCHUFA Privatkundenservice Mehrwertlösungen für spezielle Phasen im Kundenlebenszyklus
Frank Bartenschlager, Abteilungsleiter Privatkunden Dialog, SCHUFA HOLDING AG, Wiesbaden
Kunden binden, neue Kundengruppen erschließen und den Absatz steigern sind nicht neu für Sie? Unser Ansätze, dies in Kooperation mit der SCHUFA Holding AG zu machen, sicher schon. Lernen Sie die vielversprechenden Modelle kennen.
15.10
Torben Tietz
Torben Tietz
Beschwerde als Chance - Beschwerdemanagement in der lernenden Organisation
Dr. Frank Esselmann & Torben Tietz, Partner, MSR Consulting Group GmbH, Köln
Beschwerdemanagement als Chance wird schon lange diskutiert, wird häufig probiert - aber vergleichsweise selten implementiert. Mit der Regelung der EIOPA bekommt das Thema noch einmal eine höhere Relevanz. Die erfolgreiche Implementierung eines Beschwerdemanagements hängt von der Beantwortung zweier Fragen ab: Welche Aspekte sind aus Kundensicht relevant? Und wie kann die eigene Organisation zu einer wirklich Lernenden entwickelt werden? Diverse Analysen und Praxisbeispiel zeigen das Ausmaß der Aufgabe, die Herausforderungen, Lösungsansätze und Instrumente.
15.30
Kaffeepause
Schwerpunkt Marketingstrategie
16.00
Rainer Schennach
Sonja Kißlinger
Vorteile und Mehrwerte einer kundenzentrischen Unternehmensführung - am Beispiel der Hausbank München
Rainer Schennach, Manager, SHS VIVEON AG – The Customer Management Company, München
Sonja Kißlinger, Abteilungsleitung Kautionsservice, Hausbank München eG - Bank für Haus- und Grundbesitz, München
Bereichsübergreifendes Kundenmanagement ist heute zentrales Thema für Banken und Versicherungen. Kunden informieren sich vielfältig über aktuelle Angebote am Markt, sie sind wechselwilliger und anspruchsvoll. Das Beispiel der Hausbank München zeigt, wie professionelles Kundenmanagement zu einer strategischen Positionierung und Abgrenzung im Wettbewerb führt. So werden ganzheitlich Potenziale und Gefahren rund um einen Kunden gemanagt. Das Unternehmen steigert die Produktivität in Marketing, Vertrieb und Service, versteht seine Kunden mit ihren Bedürfnissen besser und kann diese so viel ziel- und bedarfsgenauer bedienen. Das Ergebnis ist eine belastbare und nachhaltige Kundenbindung und ein strategisch wichtiges Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb.
16.30
Thomas Brandt
Die digitale Macht des Kunden – betrifft das auch die Versicherungen?
Thomas Brandt, Vorstand Vertrieb, CREALOGIX AG, Stuttgart
Die digitale Revolution hat Gesellschaft und Wirtschaft fundamental verändert. Der Handel und auch Branchen wie das Verlagswesen haben sich darauf mit massiven Änderungen eingestellt und sogar neue Geschäftsmodelle geboren. Die Finanzbranche hat in der Breite erst "Trippelschritte" gemacht, um sich darauf einzustellen. Zusätzlich machen die Nicht-Finanzinstitute den nächsten Schritt und diesmal brechen diese in die Domäne von Banken und Versicherungen ein: Sie bieten über digitale Kanäle zusätzlich zu den realen Produkten und Dienstleistungen auch die begleitenden Finanzprodukte direkt an. Finanzdienstleister verlieren in der digitalen Welt ihren Kunden zunehmend aus dem Blickfeld und werden zunehmend marginalisiert. Was tun?
Business-Speeddating
16.50
Treffen zum Business-Speeddating
17.00
Business-Speeddating
Beim Business-Speeddating, das der AMC beim 38. AMC-Meeting erstmals durchführen wird, können die Teilnehmer - Versicherer und Partner - über kurze Gespräche den Erstkontakt initiieren und diesen bei Gesprächen in der anschließenden Abendveranstaltung vertiefen.
18.00
Ende des Projektforums
Abendveranstaltung
18.30
Abendessen und Networking
Der AMC lädt zum BBQ auf der Ballustrade des Tulip Inn mit Blick auf das Düsseldorfer Fußballstadion ein. Passend zur sportlichen Veranstaltungsstätte können sich die Teilnehmer anschließend in einem XXL-Kickerturnier messen. Für die Abendveranstaltung ist Freizeitkleidung ausreichend und erwünscht. Der AMC wünscht viel Spaß und gutes Netzwerken!
  Konditionen

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen des AMC-Meetings ist für Mitarbeiter von Mitglieds-VU bzw. zwei Personen eines Kooperationspartners kostenlos. Für Personen von Unternehmen, die nicht Mitglied im AMC sind, wird eine Tagungsgebühr in Höhe von 1.585,- Euro pro Person berechnet. Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

  Anmeldung

Zur Anmeldung und Gestaltung Ihres persönlichen Tagungsprogramms nutzen Sie bitte das Teilnahmeformular


AMC-Meeting Frühjahr 2013: Projektforum II

Anmeldung

Die Veranstaltung ist abgeschlossen.

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

AMC-Meeting Frühjahr 2013: Projektforum II

Kontakt zu den Organisatoren und Referenten


  • Edmund Weißbarth

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Edmund Weißbarth
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-12
    Mobil: 0160-90752995


    Edmund Weißbarth, Diplom-Betriebswirt (FH), Jahrgang 1962. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Landshut mit den Schwerpunkten Finanz- und Bankwirtschaft, Marketing und Organisation/EDV. Er ist seit 1987 an der Schnittstelle von Fachlichkeit und IT tätig.

    Nachdem er den AMC als Verantwortlicher eines Kooperationspartners schätzen lernte, wechselte er 2006 zum AMC, für den er bis Juli 2010 als Senior Manager tätig war. Seit August 2010 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH.

    Schwerpunkte sind: Optimierung von Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozessen bei Banken und Versicherungen, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie technologieorientierte Themen als Basis für Vertrieb, Marketing und Querschnittsthemen in der Assekuranz.

    Ergänzende Informationen finden Sie in XING

    Edmund Weißbarth
  • Marc Czieslick

    App&Web Multikanal Marketing GmbH
    Marc Czieslick
    Geschäftsführer
    Vogelwarte 14
    42799 Leichlingen


    Marc Czieslick hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Infomations- und Wissensmanagement der Finanzbranche. Er verantwortete als Projekt- und Abteilungsleiter mehrere eZ Publish Lösungen, u.a. eine Wissensplattform für mehr als 400 Sparkassen mit über 100.000 registrierten Benutzern. Als Principal Consultant Finance ist er für eZ Systems national und international in der Finanzbranche im Einsatz und erarbeitet mit Versicherungen und Banken morderne, kostengünstige und passgenaue Lösungen.
  • Dr. Frank Esselmann

    concern GmbH
    Dr. Frank Esselmann
    Partner
    Berrenrather Strasse 188c
    50937 Köln


    Dr. Frank Esselmann, Jahrgang 1964, Partner beider concern GmbH. Dr. Esselmann berät schwerpunktmäßig Versicherungen und Dienstleistungsunternehmen. Sein thematischer Fokus liegt auf der Optimierung des Vertriebs- und Kundenmanagements. Dr. Esselmann arbeitet in zahlreichen Projekten an der erfolgreichen Verknüpfung von Analytik, Strategie und Umsetzung. Thematischer Fokus der Projekte: Kundenwertmanagement, Vertriebsstrategie und Vertriebssteuerung, Prozessoptimierung aus Kundensicht und Gestaltung innovativer Dienstleistungskonzepte. Bevor Herr Dr. Esselmann 2000 zu MSR Consulting kam, war er Berater in den USA und Europa mit Fokus auf die pharmazeutische und medizintechnische Industrie bei ZS Associates, übte Forschungs- und Lehrtätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Dortmund aus und studierte Mathematik mit Promotion in Bielefeld und Dortmund.
  • Marc M. Engel

    Credit Suisse (Deutschland) AG
    Marc M. Engel
    Director
    Theodor-Heuss-Allee 100
    60486 Frankfurt


  • Thomas Brandt

    Dummy-Firma für nicht zugeordnete Personen
    Thomas Brandt
    Vorstandsmitglied
    NICHT ÄNDERN!!!


    Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft und Informatik an der Universität zu Köln startete Thomas Brandt 1988 seine Karriere bei Accenture in Düsseldorf. 1992 wechselte er zum debis Systemhaus/T-Systems, für das er in Düsseldorf, Hamburg, Wien und Paris bis 2008 tätig war. Seine Themenschwerpunkte waren das Beratungs-, Systemintegrations- und das Outsourcing-Geschäft bei Banken und Versicherungen und der Aufbau eines Joint Venture im Bereich Wertpapiere mit HSBC Trinkaus in Deutschland. 2009 wurde er Vertriebsvorstand bei der DIAMOS AG und 2010 Geschäftsführer bei der Alpheus Solutions GmbH. Seit 1.6.2012 ist Thomas Brandt verantwortlich für den Vertrieb und Mitglied des Vorstands bei der CREALOGIX (Deutschland) AG.
  • Sonja Kißlinger

    Hausbank München eG
    Bank für Haus- und Grundbesitz

    Sonja Kißlinger
    Abteilungsleitung Kautionsservice
    Sonnenstr. 13
    80331 München


  • Frank Bockius

    MPM Corporate Communication Solutions
    Media Process Management GmbH

    Frank Bockius
    Untere Zahlbacher Straße 13
    55131 Mainz


    Frank Bockius ist geschäftsführernder Gesellschafter der mpm media process management gmbh. Der erfahrene Medienconsultant hat einen Abschluss als staatlich geprüfter Drucktechniker und hält einen Master of Marketing. Vor der Gründung seines eigenen Unternehmens vor 10 Jahren sammelte der ausgewiesene Spezialist für Medien- und Marketingprozessoptimierung langjährig in der Medienproduktion Erfahrung – sowohl im Print- als auch im Online-Bereich. Dabei arbeitete er in leitenden Funktionen bei führenden Mediendienstleistern und Agenturen. Dieses Know-how ist Voraussetzung und Ausgangspunkt für die erfolgreiche Beratung von Unternehmen in Marketing-Prozess-Optimierung und Media Asset Management. Seine Beratungstätigkeit zielt dabei immer auf konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen sich die Medienverwaltung und -produktion in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing und Vertrieb effizienter und kostengünstiger umsetzen lassen.
  • Torben Tietz

    MSR Consulting Group GmbH
    Torben Tietz
    Geschäftsführer
    Bayenthalgürtel 16-20
    50968 Köln


    Torben Tietz, Jahrgang 1974, Partner bei MSR Consulting. Torben Tietz berät schwerpunktmäßig Finanzdienstleister - insbesondere Rechtsschutzversicherer, Krankenversicherer und Bausparkassen - sowie Industrieunternehmen mit B2B-Kundenbeziehungen. Das Augenmerk liegt jeweils auf Marktforschungsthemen. Thematischer Fokus der Projekte: Steigerung von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung, Prozessoptimierung und Controlling aus Kundensicht, Internes und externes Benchmarking, u.a. KUBUS, Produktmarktforschung für Dienstleister, Online-Marktforschungsmethoden, Qualitative Marktforschungsmethoden. Bevor Herr Tietz 2002 zu MSR Consulting kam, studierte er Betriebswirtschaft in Deutschland, England und Japan und war freiberuflicher Mitarbeiter bei verschiedenen Marktforschungsunternehmen in Deutschland und England.
  • Torsten Sentis

    Novadoo AG
    Maximize your relations

    Torsten Sentis
    Director Sales
    Zugerstrasse 8a
    CH-6340 Baar


    Torsten Sentis hat an der Universität Lüneburg Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt "Markt und Konsum" studiert. Herr Sentis war 3 Jahre in der Marktforschung beim Unternehmen MediaAnalyzer für den Bereich Werbewirkungsforschung und Blickverlaufsanalysen zuständig. Er hat dort den Vertrieb aufgebaut und geleitet. Danach hat er für die Emailvision GmbH, den europäischen Marktführer im E-Mail-Marketing, erfolgreich den Vertrieb für Deutschland übernommen 2007 wechselte er zur cadooz AG, bei der er 2 Jahre lang den Vertrieb als Sales Director aufgebaut und u.a. die Branchen Finance, Insurance, Telco und Automotive betreut hat. Von 2009 bis 2011 war er als Sales Manager bei Epsilon International mit Sitz in Düsseldorf tätig. Von Oktober 2011 bis Ende 2013 war er bei Edenred als Sales Director für den Bereich Incentives & Rewards zuständig. Seit 2014 ist er als Business Scout selbständig und für Novadoo als Director Sales unterwegs. Herr Sentis hat zahlreiche Symposien für Werbewirkung und Zielgruppenkommunikation organisiert und ist seit 2006 Gastdozent an der Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg (Fachgebiet Absatz und Marketing).
  • Frank Bartenschlager

    SCHUFA HOLDING AG
    Frank Bartenschlager
    Abteilungsleiter Privatkunden Dialog
    Kormoranweg 5
    65201 Wiesbaden


  • Rainer Schennach

    SHS VIVEON AG
    Rainer Schennach
    Manager Versicherungen
    Clarita-Bernhard-Str. 27
    D-81249 München



AMC-Meeting Frühjahr 2013: Projektforum II

Dokumente