Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Studien



Drucken

FDL Senioren Report 2005

Veröffentlicht: 23.05.2005

Ergebnisse aus dem 1. deutschen Seniorenpanel



Senioren sind lange als wichtige Zielgruppe bekannt. Sie erscheinen nur wenig greifbar. Die FDL-Branche bemüht sich, aber der Erfolg ist ambivalent.

Die vorliegende Grundlagenstudie basiert auf dem ersten Senioren-Mailpanel in Deutschland. Befragt wurden 2.648 Haushalte mit Hauptverdienern zwischen 50 und 85 Jahren. Das Panel hört also nicht dort auf, wo die meisten anderen Marktforschungsstudien enden, nämlich jenseits der 70 Jahre.

Der 60-seitige Bericht gibt Auskunft über soziodemographische Merkmale, Besitzstrukturen und Finanzverhalten von Senioren. Darüber hinaus beleuchtet er Bedürfnisse und Bedarfsfelder der Zielgruppe sowie ihre Präferenzen hinsichtlich Informations- und Distributionswege. In einer tiefergehenden Analyse wird dargestellt, wie groß die Potenziale für klassische Finanz- sowie Assistance-Dienstleistungen in der Zielgruppe der 50 bis 85-Jährigen sind, wo sie liegen und wer bereits einen guten Zugang zu den relevanten Gruppen hat. Ergebnis: Senioren sind noch lange nicht auf dem Abstellgleis. Finanzdienstleistungsbedarf und Assistance-Interesse sind ein Breitenthema mit hoher Relevanz für die Zielgruppe.

AMC-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10% und können die Studie inklusive Tabellenband für 8.900 EURO beziehen.

Durch die Nutzung eines Haushaltspanels können kontinuierlich Daten in einem festen Kreis von Befragten erhoben und somit Entwicklungsströme nachverfolgt werden. Die schriftliche Befragung ermöglicht auch das Abfragen komplexerer Sachverhalte.
Dadurch bietet sich für die Studienbezieher die Chance, auch in Zukunft kostengünstig relevante Informationen zu beziehen und dabei völlig flexibel gemeinsame Daten zu generieren. Individuelle Fragen können anhängt und Stichprobengrößen variiert werden. Dabei gehen Sie keine dauerhafte Verpflichtung im Rahmen des Panels ein.
Die nächste Welle ist für September 2005 vorgesehen. Individuelle Fragen können aber auch ad-hoc z. B. durch eine telefonische Einfrage in die Panelhaushalte beantwortet werden. Insbesondere Produktkonzepte können hier kurzfristig auf ihre Akzeptanz hin überprüft werden.


Für die Bestellung der Grundlagenstudie sowie weitere Informationen zum FDL Senioren Report wenden Sie sich bitte an

Jürgen Breitinger
E-Mail: juergen.breitinger@icon-added-value.com
Tel: 0911/9593-135

FDL Senioren Report 2005

Bestellung

Ihre Kontaktdaten















FDL Senioren Report 2005

Kontakt zu den Organisatoren


  • Jürgen Breitinger

    mindline finance GmbH
    Jürgen Breitinger
    Geschäftsführer
    Nordostpark 45
    90411 Nürnberg


    Jürgen Breitinger, Jahrgang 1970, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Marktforschung und Markenberatung mit den Schwerpunkten Finanzmarkt, Telekommunikation, Logistik und Handel - national wie international. Er ist seit August 2021 Geschäftsführer der neu gegründeten mindline finance GmbH in Nürnberg - eine Tochtergesellschaft der seit 2002 im Research-Markt etablierten und thematisch breit aufgestellten mindline group mit den Standorten Hamburg, Berlin und Nürnberg. Zuvor war er 25 Jahre bei icon/Added Value/Kantar tätig, davon zuletzt zehn Jahre Mitglied der Geschäftsleitung in Nürnberg. Der Aufbau der neuen Firma steht unter dem Motto „Factful Coaching für kundenzentrierte Finanz- und Dienstleistungsmarken“, also relevante Fakten geradlinig an die Entscheider bringen, um stringentes und erfolgreiches Handeln in Markenführung und Kundenmanagement zu ermöglichen.

FDL Senioren Report 2005

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden