Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos  

Presse / Media



Drucken

Man trifft sich: Veranstaltungen in Zeiten von Corona

11.08.2020

Der AMC definiert sich als Netzwerk der Assekuranz und ihrer Partner über den aktiven Erfahrungsaustausch untereinander und die vielen Möglichkeiten, das eigene Netzwerk auf und auszubauen. Dafür trifft man sich in Arbeitskreisen, Foren und AMC-Meetings. Normalerweise – Corona setzt ganz neue Vorzeichen…

Wie viele Unternehmen auch, setzt der AMC in dieser Zeit verstärkt auf Online-Veranstaltungen, in denen der Austausch virtuell von statten geht. Ist das bereits die neue Realität? In einer Umfrage wollte der AMC erfahren, wie es den Partnerunternehmen heute – rund vier Monate nach dem Lockdown - geht. Über 40 Unternehmen gaben eine Rückmeldung.

Ein verkürztes erstes Fazit lässt sich in einem Wort wiedergeben: Hybrid. Also Präsenzveranstaltung mit digitaler Verlängerung. Was steckt dahinter? Die meisten Unternehmen fahren schlichtweg zweigleisig. Sie bieten sowohl Homeoffice als auch Arbeitsplätze im Unternehmen an sowie Präsenzveranstaltungen und virtuelle Streamings bzw. Meetings.

Die Mitarbeitenden aus den befragten Unternehmen äußerten auch klare Wünsche. So erhoffen sie sich, aktuelle Informationen vor allem auf digitalem Wege zur Verfügung gestellt zu bekommen. Bei Online-Veranstaltungen wird eine hohe didaktische Qualität gewünscht. Das bedeutet vor allem, dass die wesentlichen Inhalte in angemessener Zeit und angemessenen Formaten vermittelt werden. Gruppenarbeit und Diskussionen sollten auch in virtuellen Veranstaltungen einen angemessenen Raum bekommen. Selbstverständlich erwartet man auf der anderen Seite des Bildschirms ausgewiesene Experten.

Einige der Befragten wünschten sich eine größtmögliche Flexibilität bei der Teilnahme – also auch hier hybride Optionen. Über allem stand letztlich jedoch der Wunsch, in immer stärkerem Maße zur Normalität – im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten – zurückkehren zu können. Physische Treffen und Netzwerken „auf Augenhöhe“ hat für die meisten immer noch einen hohen Stellenwert. An Präsenzveranstaltungen werden insbesondere der persönliche Austausch, das Kennenlernen neuer Menschen und die Diskussionsmöglichkeiten geschätzt.

Und dennoch – auch das ist gerade Realität: Dienstreisen und externe Veranstaltung werden grundsätzlich kritisch hinterfragt und sind in vielen Unternehmen derzeit noch möglichst zu vermeiden. Interne Fortbildungen zum Beispiel finden in den Unternehmen entweder ausschließlich online oder in einem hybriden Veranstaltungsformat statt.

Nach Corona ist eben nicht vor Corona: Homeoffice und mobiles Arbeiten sind das „New Normal“ ebenso wie die Option, Präsenzveranstaltungen durch Online-Streaming digital zu hybriden Veranstaltungen zu verlängern.

Es wird spannend sein zu beobachten, wie die Corona-Zeit das Arbeiten und das Netzwerken nachhaltig verändern wird. Es gibt noch Vieles zu entdecken und zu lernen, um das virtuelle Zusammentreffen qualitativ auf ein vergleichbares Niveau des „echten Zusammentreffens“ anzuheben. Wir bleiben am Ball – in physischer und digitaler Präsenz – versprochen :)

Mehr zur AMC-Expertenbefragung sowie die Option die Ergebnisse kostenfrei anzufordern, finden Sie hier: AMC-Expertenbefragung

Der AMC bietet seinen Mitgliedsunternehmen Trends, Best Practices und Erfahrungen für Marketing und Vertrieb. PR-Kontakt: AMC Finanzmarkt GmbH, Désirée Schubert, schubert@amc-forum.de, 0221 / 3985973. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Fachbeiträge senden wir auf Anfrage gerne zu.

Man trifft sich: Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Kontakt



Man trifft sich: Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden