Unsere Webseite nutzt Cookies. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung. Schließen
Mehr Infos

Presse / Media



Drucken

AMC-Expertenbefragung: Maklerbetreuer wünschen sich mobile Lösungen mit Mehrwert

18.10.2015

Gemeinsam mit seinem Partner A&L Apel, Lindemann und Partner Software AG hat der AMC im September 2015 Versicherer befragt, was ihre Maklerbetreuer brauchen, um beruflich erfolgreich zu sein. Demnach sind vor allem mobile Lösungen in Zeiten der Digitalisierung gewünscht. Das Gros der Maklerbetreuer ist technisch gut ausgestattet. Smartphone, Tablets und natürlich PC und Notebooks sind selbstverständliche Arbeitsinstrumente. Die meisten Maklerbetreuer setzen bereits auf ein unterstützendes System. Bei den eingesetzten Systemen dominieren eigenentwickelte Systeme und Systeme von A&L (MISS/VISS), gefolgt von Lotus-Notes basierten Systemen und Systemen auf Basis der Hersteller SAP, salesforce und BSI.

Große wahrgenommene Qualitätsunterschiede bei mobilen Systemen
Mit den PC-gestützten Systemen sind die Anwender im Großen und Ganzen zufrieden. Bei den mobilen Systemen geht die Schere weit auseinander: Während einige gut bis sehr gut abschneiden, liegen andere im Bereich mangelhaft bis ungenügend.

AMC und A&L Apel, Lindemann und Partner kommen zu dem Schluss, dass mobile Systeme zukünftig besser werden müssen. Dabei ist es ein guter Weg, Maklerbetreuer frühzeitig in die Entwicklung eines Systems einzubeziehen. Nur wenn ein System passt, werden es Maklerbetreuer im Zuge der Digitalisierung und Mobilität auch in ihrem Arbeitsalltag einsetzen.

Dazu Carsten Gebhardt, Mitglied des Vorstandes von A&L: "Das reine Bereitstellen von mo-bilen Systemen reicht nicht aus, damit sie auch genutzt werden. Maklerbetreuer benötigen neben einem gut funktionierenden System, was selbstverständlich sein sollte, insbesondere Schulungen und klare Arbeitsanweisungen. Das System selbst muss genau jene Funktionen anbieten, die benötigt werden, damit es echten Mehrwert bietet".

Die wichtigsten drei Themen im Rahmen eines mobilen Systems sind:
1) Konditionen und Courtagezusätze mit den betreuten Maklern
2) Statistiken zu den betreuten Maklern
3) Softfacts, wie z.B. Zielgruppen, Schwerpunkte, Verbandsmitgliedschaften usw. der betreuten Makler

"Neben den favorisierten Top-Themen sehen wir die Nutzung von Informationen aus sozialen Netzwerken zur unmittelbaren Gesprächsvorbereitung als einen großen Mehrwert, den besonders mobile Systeme bieten. Unser Partner A&L hat die Vorteile von mobilen Systemen früh erkannt und eine Web App für mobile Endgeräte als Ergänzung für PC-gestützte Systeme entwickelt.", resümiert Dr. Frank Kersten, Geschäftsführer des AMC.

Weitere Infos zur Befragung:
Die Expertenbefragung wurde vom 01.09.-15.09.2015 durchgeführt. Teilgenommen haben Allianz, AXA, Basler, Condor, Continentale, Die Bayerische, Gothaer, INTER, Janitos, Provinzial Rheinland, Rhion, SIGNAL IDUNA, Swiss Life, Württembergische und Zurich.

Die A&L Apel, Lindemann und Partner Software AG entwickelt Lösungen für den Bereich Vertriebs-partner-Betreuung.

Die AMC Finanzmarkt GmbH betreut über 100 Partnerunternehmen im AMC-Netzwerk und bietet Beratung, Arbeitskreise, Workshops, Tagungen, Studien und Seminare für Finanzdienstleister an.

PR-Kontakt: AMC Finanzmarkt GmbH, Désirée Schubert, schubert@amc-forum.de, 0221 / 3985973. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Fachbeiträge senden wir auf Anfrage gerne zu.

AMC-Expertenbefragung: Maklerbetreuer wünschen sich mobile Lösungen mit Mehrwert

Kontakt


  • Dr. Frank Kersten

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Dr. Frank Kersten
    Geschäftsführer
    Tel.: 0211 / 26 00 69 66
    Mobil: 0172 / 53 13 112


    Dr. Frank Kersten, Dipl.-Kfm., Jahrgang 1964. Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU Münster. Seit 1996 für den AMC tätig, seit August 2010 Geschäftsführer der AMC Finanzmarkt GmbH. Hier ist er verantwortlich für die zweimal jährlich stattfindenden AMC-Meetings, initiierte 2008 das Forum Maklerversicherer und betreut Themen rund um Kundenmanagement und Kundendialog.
     
  • Désirée Schubert

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Désirée Schubert
    PR Managerin
    Tel.: 0176 60 878 244
    Mobil: 0176 60 878 244


    Desirée Schubert, MBA sustainability Management an der Universität Lüneburg & Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln. Senior Consultant, PR-Managerin und Ansprechpartnerin des AMC zu Nachhaltigkeit (CSR).

    Für den AMC u.a. als Studienleiterin ("Die Assekuranz im Internet", "Verständlichkeit in der Assekuranz", "Nachhaltigkeit in der Assekuranz") und als Fachautorin tätig.

    Seit 2015 Netwerkpartner mit eigener Company, der Fährmann Unternehmensberatung GmbH


     

AMC-Expertenbefragung: Maklerbetreuer wünschen sich mobile Lösungen mit Mehrwert

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden