Unsere Webseite nutzt Cookies. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung. Schließen
Mehr Infos

Presse / Media



Drucken

Alternativen der Vertriebsvergütung in der Assekuranz

31.05.2013

Der AMC bittet zum Austausch: Das Themenforum am 20. und 21. Juni in Köln fokussiert die Erneuerung der Vertriebsvergütung der Assekuranz in Deutschland und Europa. Vorstände und Entscheidungsträger diskutieren Treiber der Veränderung, Auswirkungen auf Geschäftssysteme sowie die Erneuerung des Versicherungs-vertriebs. Prof. Dr. Heinrich R. Schradin, Universität zu Köln, hat die fachliche Leitung.

Die nationale und internationale Regulierung richtet ihren Blick immer stärker auf die Vertriebsvergütung der Assekuranz. Gefordert werden z.B. vergleichbare Vertriebsstandards für alle Finanzprodukte im Privatkundensegment. Neu anstehende Veränderungen verunsichern Kunden und Vertrieb gleichermaßen.

Die Treiber der Veränderung sind stark und vielfältig, dazu gehören: • EU-Regulierungen wie die IMD2-Richtlinie • Das Internet als Informations- und Vertriebsmedium • Verstärkte Compliance-Anforderungen, wie der GDV-Verhaltenskodex • Sensibilisierte öffentliche Meinung, Politik und NGOs zu Beratungs- und Vertriebsvergütungsthemen der Finanzdienstleistung

Die Frage ist letztlich, wie sieht eine „saubere Vertriebspraxis“ der Zukunft aus? Fakt ist: Die Forderungen nach Fairness und Verständlichkeit werden nicht abebben und können zu weitreichenden Veränderungen führen, auch wenn die deutsche Assekuranz in Europa (heute noch) eine Sonderrolle bei der Vertriebsvergütung hat.

Vorteile für Versicherer
Gemeinsam mit Gleichgesinnten und Experten diskutieren die Teilnehmer, was von den regulatorischen Maßgaben zu erwarten ist. So erhalten teilnehmende Unternehmen das Rüstzeug zur Überprüfung und Weiterentwicklung sowie zur Ausrichtung der eigenen Positionierung der künftigen Vertriebsvergütung.

Fazit: Das Themenforum zur Vertriebsvergütung der Assekuranz hilft Versicherern, sich rechtzeitig auf die zu erwartenden regulativen Anforderungen einzustellen und die Spielräume für Veränderungen in ihrem Sinne zu nutzen. Mehr dazu unter: amc-forum.de/?webcode=1188

PR-Kontakt: AMC Finanzmarkt GmbH, Désirée Schubert, schubert@amc-forum.de, 0221 / 3985973.

Alternativen der Vertriebsvergütung in der Assekuranz

Kontakt


  • Désirée Schubert

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Désirée Schubert
    PR Managerin
    Tel.: 0176 60 878 244
    Mobil: 0176 60 878 244


    Desirée Schubert, MBA sustainability Management an der Universität Lüneburg & Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln. Senior Consultant, PR-Managerin und Ansprechpartnerin des AMC zu Nachhaltigkeit (CSR).

    Für den AMC u.a. als Studienleiterin ("Die Assekuranz im Internet", "Verständlichkeit in der Assekuranz", "Nachhaltigkeit in der Assekuranz") und als Fachautorin tätig.

    Seit 2015 Netwerkpartner mit eigener Company, der Fährmann Unternehmensberatung GmbH


     
  • Edmund Weißbarth

    Unternehmensberatung Weißbarth
    Edmund Weißbarth
    Geschäftsführer
    Breite Leite 15
    96450 Coburg


    Edmund Weißbarth, Diplom-Betriebswirt (FH), Jahrgang 1962. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Landshut mit den Schwerpunkten Finanz- und Bankwirtschaft, Marketing und Organisation/EDV. Er ist seit 1987 an der Schnittstelle von Fachlichkeit und IT tätig.

    Nachdem er den AMC als Verantwortlicher eines Kooperationspartners schätzen lernte, wechselte er 2006 zum AMC, für den er bis Juli 2010 als Senior Manager tätig war. Seit August 2010 ist er geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH.

    Schwerpunkte sind: Optimierung von Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozessen bei Banken und Versicherungen, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie technologieorientierte Themen als Basis für Vertrieb, Marketing und Querschnittsthemen in der Assekuranz.

    Ergänzende Informationen finden Sie in XING

    Edmund Weißbarth
     

Alternativen der Vertriebsvergütung in der Assekuranz

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden