AMC-Auftaktgespräch 2021

14.01.2021 , 10:00 - 15:00 Uhr, Online-Konferenz

AMC-Auftaktgespräch für Vorstände 2021

Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Versicherungsmarketing und -vertrieb: Für Vorstände und Entscheidungsträger aus Assekuranz und Wissenschaft

Wie in den vergangenen Jahren, treffen sich im Januar Vorstände und Entscheidungsträger der Assekuranz beim AMC-Auftaktgespräch - in diesem Jahr allerdings virtuell.

Das offene Format des AMC-Auftaktgesprächs garantiert den Dialog: Kurze Impulsvorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch helfen bei der Einordnung und Positionierung der Zukunftsthemen.


Die Inhalte

Die fachliche Leitung und Moderation übernimmt Prof. Dr. Heinrich R. Schradin, Universität zu Köln und Beiratsvorsitzender des AMC.

Es erwarten Sie folgende Themen:

10:00
Begrüßung
Prof. Dr. Heinrich R. Schradin / AMC-Geschäftsführung
10:15
Christian Macht
Ecosysteme: Wo steht die Assekuranz?
Dr. Christian Macht, CEO, ELEMENT Insurance AG
Im Zeitalter der Digitalisierung sprechen wir zunehmend über Ecosysteme. Hier finden sich mehrere Unternehmen zusammen, um über - zunehmend digitale - Prozesse eine gemeinsame Wertschöpfung zu erzielen. Unternehmen kooperieren in Ecosystemen - und dennoch sind Ecosysteme mehr als Kooperationen. Was genau bedeutet die Zusammenarbeit in Ecosystemen für beteiligte Unternehmen? Wo steht die Assekuranz? Welche Auswirkungen hat es für Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb, in Ecosystemen zu denken? Dr. Christian Macht, CEO der ELEMENT Insurance AG, berichtet aus seinen Erfahrungen - in Deutschland und weltweit.
11:00
Oliver Lang
Digitalisierung von Prozessen und Vertriebskanälen
Oliver Lang, CEO, ONE Insurance
Allen Unkenrufen und Prognosen zum Trotz: Beratung ist und bleibt ein unverzichtbarer Faktor im Entscheidungs- und Kaufprozess von Versicherungen. Statt weiter Milliarden in Google-Kampagnen oder "Ökosysteme" zu investieren, sollten wir uns fragen, wie wir die Versicherungsberatung ins nächste Jahrhundert befördern. Hierbei spielt Technologie eine entscheidende Rolle. Technologie kann die Produktivität der Berater verbessern, die Qualität der Beratung steigern und die Kundenerfahrung optimieren. Am Ende kann dabei eine voll digitale Beratungsstrecke entstehen. Diese Entwicklung wird auch vor den internen Prozessen der Versicherungen nicht Halt machen. Wer nicht den größten Teil der Prozesse in Echtzeit und fallabschließend gestalten kann, hat keine Chance. Das geht nur mithilfe der Digitalisierung. Dunkelverarbeitungsquoten unter 95 % werden das Aus bedeuten. Oliver Lang erklärt, wie weit die Entwicklung bereits fortgeschritten ist und was Vertriebe und Versicherungen tun müssen, um noch auf den Zug aufzuspringen.
11:45
Mittagspause
13:00
Ralf T. Kreutzer
KI, IoT und Ökosysteme: Status Quo und Perspektiven für die Assekuranz
Prof. Dr. Ralf Kreutzer, Berlin School of Economics and Law, Berlin
Die Welt wandelt sich immer schneller. Uralte Konzepte wie Künstliche Intelligenz werden durch neue Technologien marktreif, die Vernetzung im Internet of Things dringt in alle Lebensbereiche und innovative Geschäftsmodelle entstehen in neuen Ökosystemen. Was hat das alles mit der Assekuranz zu tun? Prof. Dr. Kreutzer zeigt, wie die genannten Technologien das Leben der Zukunft gestalten werden, welche Anwendungsfälle es bereits gibt und was notwendig ist, damit der Transfer in die Versicherungswirtschaft gelingt.
13:45
Simone Roth
Prof. Dr. Simone Roth, Hochschule Ruhr West, Mühlheim
Versicherungsmarken haben es nicht leicht in digitalen Zeiten. Verändertes Konsumenverhalten trifft auf geringe(re) Sichtbarkeit. Kaum jemand scheint sich selbst die Zeit zu nehmen, Produkte rund um Altersvorsorge oder Absicherung zu wählen, sondern die Entscheidung (Preis-)Vergleichsportalen zu überlassen. Meist haben weder Kunden noch Mitarbeiter ein einheitliches Bild ihrer Versicherungsmarke. Und die Markenverantwortlichen in der Branche? Sie konstatieren eine zu geringe Aufmerksamkeit des Managements für das Thema Marke, die unzureichende Implementierung der Markenstrategie und einen nur geringen Einfluss der Markenführung im Unternehmen. Prof. Dr. Simone Roth ist Markenwissenschaftlerin mit langjähriger Businesserfahrung im internationalen Markenmanagement. Sie blickt in ihrem Beitrag mit vielen Beispielen über den Tellerrand der Versicherungsbranche und zeigt auf, wo die digitale Markenreise hingeht.
14:30
Abschlussdiskussion
15:00
Ende der Veranstaltung
 

Zielgruppe

Das AMC-Auftaktgespräch richtet sich an Vorstände von Versicherern, die Mitglied im AMC sind. Die Teilnahme ist auf Einladung kostenfrei.

 

Virtuelles Forum

Das Forum veranstalten wir virtuell in der AMC Online-Akademie. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie über unsere Webinarplattform edudip automatisch eine Mail mit Ihrem persönlichen Zugangslink. Sollten Sie keine Mail erhalten, informieren Sie uns bitte.

Das Forum werden wir nicht aufzeichnen. Seien Sie live dabei!

 

Anmeldung und Konditionen

Teilnahme auf Einladung oder Anfrage. Für Versicherungsvorstände der AMC-Mitgliedsunternehmen ist die Tagung kostenfrei. Für Versicherungsvorstände von Nicht-Mitgliedsunternehmen beträgt die Teilnahmegebühr 1.190,- €. Bei Interesse nutzen Sie den obigen Reiter bzw. diesen Link zur Anfrage.