Verständlichkeit in der Assekuranz, 4. Auflage 2015

04.01.2016

AMC-Studie Verständlichkeit 2015

Viele Produkte und Dienstleistungen sind schwer verständlich - Versicherungstexte sind da keine Ausnahme. Die Studie "Verständlichkeit in der Assekuranz" untersucht in der vierten Auflage die AVBs der Versicherer.

Die aktuelle Auflage der Studie "Verständlichkeit in der Assekuranz", die der AMC gemeinsam mit seinem Partner Communication Lab realisiert hat, analysiert und bewertet die Allgemeinen Versicherungsbedingungen aus den Produktgruppen

  • Hausrat,
  • Zahnzusatz und
  • Fondsgebundene Lebensversicherung

Die teilnehmenden Unternehmen konnten aus jeder Produktgruppe die AVB eines Produktes einreichen. Insgesamt wurden so 62 AVB von 37 Versicherern untersucht. Die Ergebnisse in den einzelnen Produktgruppen werden in der Studie gerankt und gegenüberstellend verglichen

Communication Lab setzt eine spezielle Software ein, um die Verständlichkeit von Texten objektiv und nach wissenschaftlichen Methoden zu messen. Communication Lab entwickelt als Institut für Verständlichkeit Lösungen für die Kommunikation von Unternehmen, Verwaltungen, Behörden und Universitäten. Neben detaillierten Ergebnissen zu den einzelnen Verständlichkeitsbarrieren und einem Ranking der Unternehmen werden auch viele Beispiele gezeigt und hilfreiche Handlungsempfehlungen angeboten.

Sie erhalten mit der Analyse folgende Ergebnisse:

  • Verständlichkeitsbewertung nach dem Hohenheimer Verständlichkeits-Index und weiterer Lesbarkeitsformeln
  • Vergleich Ihrer AVB mit den Ergebnissen Ihrer Wettbewerber (Benchmark-Ranking)
  • Kennzahlen zu allen relevanten formalen Texteigenschaften Ihrer AVB, wie beispielsweise:
    • Anteil zu langer und verschachtelter Sätze
    • Anteil komplexer Wörter
    • Anteil Passivsätze
    • Anteil juristischer Begriffe

Bestellung

Die Studie kann für 850,- Euro zzgl. MwSt. erworben werden. AMC-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10%. Die Studie ist voraussichtlich ab Mitte Dezember 2015 lieferbar. Zur Bestellung nutzen Sie bitte das Online-Bestellformular.


Teilnehmende Unternehmen

Untersucht wurden Dokumente folgender Versicherungsunternehmen:

Aachen Münchener - Allianz - ARAG - AXA - Barmenia - Basler - Canada Life - CosmosDirekt - Debeka - DEVK - Die Bayerische - DKV - ERGO - ERGO Direkt - Gothaer - Hannoversche - Hanse Merkur - HDI - Helvetia - HUK 24 - INTER - InterRisk - Janitos - LV 1871 - LVM - Münchener Verein - Provinzial NordWest - Provinzial Rheinland - R+V - Signal Iduna - Sparkassenversicherung - Stuttgarter - Volkswohl Bund - Versicherungskammer Bayern - VPV - Württembergische Versicherung - Zurich

 

Nachträglich an der Studie teilnehmen / zusätzliche AVB

Ihr Unternehmen war nicht bei der Studie dabei oder Sie wollen weitere AVB untersuchen lassen? Bitte setzen Sie sich hierzu telefonisch mit uns unter 0221-99786810 in Verbindung. Für zusätzlich 590,- EUR zzgl. 19% MwSt. analysieren wir eine AVB Ihrer Wahl aus einer der o. g. Produktgruppen nach der gleichen Methode, wie in der Studie. Sie erhalten einen Kurzbericht mit detaillierten Ergebnissen zu Ihren eingereichten Dokumenten und einen Vergleich zu den Studienergebnissen.